Trotz Wintereinbruch konnten alle Spiele unserer Teams ausgetragen und mit einer Ausnahme auch positiv beendet werden.

Einen nicht nur für das Punktekonto wichtigen Sieg erzielte unsere U19 beim FC Pesch. Der Führungstreffer durch Niklas Weber in der 2. Minute stellte die Weichen früh auf Sieg. Zum verdienten 3 : 1 (2 : 0) Erfolg steuerte Louis Nicolas Trznadec im weiteren Spielverlauf zwei Tore bei.

Auf schneebedecktem Boden kam unsere U17, ebenfalls gegen den FC Pesch zu einem klaren 6 : 1 (2 : 0) Sieg. Damit hat unsere Mannschaft vor dem Derby gegen den JFV Siebengebirge weiterhin eine weiße Weste und führt die Tabelle der Mittelrheinliga souverän an.

Gegen den Nachbarn und Tabellenletzten aus Lohmar tat sich unsere U16 in ihrer Bezirksligapartie über weite Strecken recht schwer. Zur Halbzeit lag man noch mit 0 : 1 hinten. In der Pause fanden die Trainer aber offensichtlich die richtigen Worte und so konnte der Rückstand auf den “letzten Metern” noch in einen 4 : 1 Sieg umgewandelt werden. Shayan Nejatteimoury zeichnete sich als dreifacher Torschütze aus.

Ebenfalls mit 4 : 1 (2 : 0) siegte unsere U15 beim Heiligenhauser SV und fuhr damit den achten Sieg im neunten Spiel ein.

Gegen den SV Bergisch Gladbach behielt unsere U14 trotz zwischenzeitlichem Rückstand am Ende mit 2 : 1 (1 : 1) die Nase vorn. Mit zunehmender Spieldauer kam das Team von Trainer Daniel Huth immer besser mit dem schneebedeckten Untergrund zurecht und gewann am Ende verdient.

Eine unerwartete 1 : 3 (0 : 3) Schlappe musste unsere U13 gegen den Nachbarn aus Spich einstecken. Die Leistung der ersten Viertelstunde dieses Spiels lässt sich auch nicht durch das Fehlen einiger Leistungsträger erklären. In der zweiten Halbzeit konnte die Mannschaft zwar eine halbwegs ordentliche Vorstellung abliefern, scheiterte aber mit einer Ausnahme immer wieder an der vielbeinigen und gutgestaffelten Abwehr des Gegners, der an diesem Tag einfach deutlich mehr Biss hatte und die drei Punkte verdient aus Hennef entführte.