SSV Merten – FC Hennef 05 1:3 (0:1)

Die Wahnsinns-Saison für unser Mittelrheinliga-Team geht auch am 12. Spieltag weiter. Nach dem 3:1-Arbeitssieg in Merten, bei dem die Gastgeber besser als ein Tabellenletzter agierten, liegt der Vorsprung für das Team von Coach Sascha Glatzel an der Tabellenspitze.

Da der Aufstiegsfavorit aus Herkenrath parallel zu Hause nicht über ein 0:0 gegen Pesch hinaus kam, ist jetzt das andere Überraschungsteam der Liga, der SV Breinig, unser ärgster Verfolger.

Dennis Eck trifft dabei weiter fast, wie er will – und besorgte früh die Führung, die auch zur Halbzeit Bestand hatte.

Auch auf den Ausgleich durch Ex-Bundesliga-Spieler Rolf-Christel Guie-Mien hatten unsere Jungs die richtige Antwort – in persona unseres weiteren in den letzten Wochen höchst erfolgreichen Torjägers Sakae Iohara, der gleich doppelt einnetzte (62., 69.) und damit die Hoffnung der Gastgeber auf einen Punktgewinn endgültig zunichte machte.

Es spielten: Niclas Altmann, Marius Ehrenstein, Yannick Genesi, Sven Brand (83. Brandon Chin), Bünyamin Kilic, Dennis Eck, Sakae Iohara (90. Kuss Kunzika), Andre Klug (81. Christopher Wagner), Hannes Viehweger, Matthias Roder, Johannes Jahn.

Foto: SSV Merten