TuS Buisdorf 2 : FC Hennef 05 2 3:4 (0:1)

Die Serie hält! Trotz eines erwartet schwierigen Auswärtsspiels in Buisdorf unter sehr schlechten Platzverhältnissen schaffte unsere „Zweite“ auch im 11. Meisterschaftsspiel den elften Sieg.

Schon in der 16. Minute ging das Team von Coach Michael Seele durch einen schönen Angriff, den Rafik Petrosyan gekonnt abschloss in Führung. Danach wurde es heftig: „Da es immer wieder Regenschauer gab, wurde der Platz von Minute zu Minute schlechter bzw. seifiger und viele Spieler hatten Probleme, den Stand zu behalten“, berichtet Seele.

In Hälfte 2 konnten seine Jungs trotzdem durch einen Stellungsfehler der Buisdorfer Abwehr in der 54. Minute durch Nechi Faroq Mala auf 2:0 erhöhen. In der 62. Minute verkürzte Buisdorf auf 2:1, in der 74. Minute verwertete Erich Müller einen schön herausgespielten Angriff zum 3:1.

Dass anschließend noch 3 Tore fielen, hing ziemlich offensichtlich mit den schwierigen Platzverhältnissen zusammen: In der 77. Minute konnte Buisdorf auf 2:3 verkürzen, den entscheidenden Siegtreffer erzielte in der 92. Minute René Kallwitz – bevor Buisdorf in der 93. Spielminute noch das 3:4 erzielte.

„Ein Arbeitssieg unter schwierigen Verhältnissen“, lautet Seeles Fazit.

Es spielten: Teuteberg, Frenzel, Faroq Mala, Weinreich, Ar. Gawrilenko, Resler, Qestaj, Dem (45. Müller, 82. Kallwitz), Ulrich, Lisun (69. Ennenbach), Petrosyan.