Eigentlich könnten die Verantwortlichen unserer Nachwuchsabteilung mit dem Wochenende ganz zufrieden sein. 15 von 18 möglichen Zählern wurden auf der Habenseite verbucht. Aber leider hat es aber ausgerechnet unsere älteste Jugendmannschaft am Samstagmittag im Verfolgerduell mit dem TSV Alemannia Aachen erwischt.

Gegen den Gast aus Aachen konnten die Mannen von David Gsella nur die erste Halbzeit ausgeglichen gestalten. Doch auch zur Pause lag das Team bereits mit 1:2 hinten. Im zweiten Durchgang dominierte die Alemannia dann die Partie und gewann nach einem Doppelschlag in den Minuten 75 und 77 auch in der Höhe verdient mit 4:1.

Ein turbulentes Spiel bot unsere stark ersatzgeschwächte U17 am Sonntagmorgen bei GW Brauweiler. Nach zweimaligem Rückstand (1:2, 2: 3) und einem Halbzeitstand von 3 : 3 platzte der Knoten erst ab der 50. Minute und die Jungs von Max Lunga gewannen am Ende noch „souverän“ mit 7:4. Über die Defensivleistung des Tabellenführers wird aber in der kommenden Trainingswoche sicher noch das eine oder andere Wort verloren.

Auf einem der kleinsten Kunstrasenplätze des Verbandes musste unsere U16 bei der JSG Beuel zunächst mal Lücken im Abwehrverbund der tiefstehenden Gastgeber finden. Mit einem 4:1 (1:0) Sieg konnte der Aufwärtstrend unserer jüngeren B-Jugend aber erfolgreich fortgesetzt werden.

Bereits zur Halbzeit war die einseitige Partie unserer U15 gegen den SC Fortuna Bonn entschieden. Nach dem Zwischenstand von 6 : 1 zur Pause ließen es unsere Jungs dann im zweiten Durchgang etwas ruhiger angehen und brachten am Ende ein 8:1 ins Ziel.

Eine gelungen Revanche für die Hinspielniederlage nahm unsere U14 gegen den FV Wiehl. Beim 2:1-Sieg musste die Mannschaft von Daniel Huth gegen bekannt konterstarke Gäste über die gesamte Spielzeit eine konzentrierte Abwehrleistung erbringen, was im Gegensatz zum Hinspiel auch gelang. Der Anschlusstreffer der Oberbergischen fiel erst unmittelbar vor dem Schlusspfiff.

Einen Sahnetag erwischte unsere U13 im Lokalderby beim Bonner SC. Die Gastgeber hatten an diesem Tag nicht den Hauch einer Chance gegen unsere Jungs. Letztendlich war Bonn an diesem Nachmittag mit dem 7:1 (4:0) noch gut bedient.