Erstmals in der laufenden Saison konnten unsere Junioren den Spieltag nicht mit einer positiven Bilanz abschließen. Kein Grund zur Panik, aber Motivation für unsere Jungs die nächste Trainingswoche engagiert und konzentriert anzugehen.

Positive Energie hat der Turniersieg unserer U19 beim Cologne Cup des SV Deutz 05 offensichtlich freigesetzt (wir berichteten). Im Mittelrheinligaspiel am Samstagabend konnte der SC West Köln mit 6 : 1 (3 : 1) besiegt werden. Während die Gäste im ersten Durchgang noch auf Augenhöhe agierten und ebenfalls zu Torchancen kamen, dominierte das Team von David Gsella und Sascha Boese den zweiten Abschnitt und gewann auch in der Höhe verdient.

Unsere U17 verteidigte auch am Geißbockheim den Platz an der Sonne. In einer temporeichen und intensiven Partie versäumte es unsere Mannschaft in der ersten Halbzeit die 1 : 0 Führung auszubauen. Im zweiten Abschnitt verdiente sich die U16 des 1. FC Köln die Punkteteilung.

Im Vergleich zu den ersten Saisonspielen musste unsere U16 am Samstagabend beim FC Rheinsüd Köln leider auf einige Spieler verzichten. Darunter litt der Spielfluß und so musste man sich leider mit 2 : 3 geschlagen geben.

Den positive Trend fortgesetzt hat unsere U15. Mit einem soveränen 3 : 0 (1 : 0) Sieg beim JFV Siebengebirge behauptete das Team von Severin Stadler die Tabellenführung vor dem Verfolger aus Wiehl.

Einen rabenschwarzen Sonntagvormittag erlebte unser U14 beim FC Viktoria Köln. Gegen einen von der ersten Sekunde an hellwachen Gegner lag die Mannschaft von Daniel Huth bereits früh mit 0 : 2 zurück. Zu Beginn der zweiten Spielhälfte hätte das Spiel vielleicht noch eine Wendung nehmen können; leider landete jedoch ein Freistoß zunächst an der Latte des Kölner Tors und anschließend wurde ein Strafstoß zum Anschlusstreffer vergeben. Die Kölner nutzten ihre Chancen im weiteren Verlauf eiskalt und erhöhten am Ende auf 5 : 0.

Auch unsere U13 musste am Samstag die erste Saisonniederlage hinnehmen. Gegen einen sperrigen Gegner, der nicht viel zum Spiel beitragen wollte, unterlag man durch einen Strafstoß in der 10. Minute mit 0 : 1. Leider fand unser Team an diesem Tag keine spielerische Lösung gegen eine robust und taktisch diszipliniert verteidigende Mannschaft der Kölner Viktoria.