Die meisten Nachwuchsmannschaften verabschiedeten sich bereits vor einer Woche in die Winterpause. Dieses Wochenende hatten U16, U17 und U19 ihren letzten Auftritt in diesem Jahr. Die drei Teams rundeten ein sehr erfolgreiches Hinrundengesamtergebnis für unsere Nachwuchsmannschaften mit drei Siegen ab.

Rasensport Brand U19 – FC Hennef 05 U19 3:5 (0:3)
Das Spiel beim Tabellenvorletzten beinhaltete in 90 Minuten komprimiert alles, was die gesamte Hinrunde ausmachte: Ein effektives Offensivspiel, Nachlässigkeiten im Defensivverhalten und ein ständiger Wechsel von Dominanz und Unsicherheiten. Trainer Thorsten Bloch fand dementsprechend nach dem Spiel:

“Wir schaffen es einfach nicht, uns über die gesamten 90 Minuten zu konzentrieren. In der Rückrunde müssen wir dringend konstanter spielen.”

Im ersten Durchgang wusste unsere U19 zu überzeugen und führte gegen defensiv eingestellte Hausherren durch Tore von von Mike Doktorczyk (13., 27.) und Fabio Lehnert (22.) mit 3:0. Nach dem Seitenwechsel ging unsere Mannschaft nach dem Anschlusstreffer der Brander zum 1:3 erst wieder beruhigend mit 4:1 durch Lars Lokotsch in Führung, um dann durch zwei Gegentreffer (67., 70.) erst wieder in Bedrängnis zu geraten und danach durch Lokotschs zweites Tor den Sack endgültig zu zumachen (75.). Trotz aller Turbulenzen befindet sich unsere älteste Nachwuchsmannschaft im Soll und hat als Aufsteiger auf dem fünften Tabellenplatz liegend, fünf Punkte Vorsprung auf den ersten Relegationsrang.

U19: Struthoff – Cubukcu (90.+2 Schwichtenberg), Madunic, Thiemann (85. Diehl), Schönenberg (89. J. Heinen), Viehweger, Lehnert, Doktorczyk, N. Lokotsch, Rößler (78. Wiemer) – L. Lokotsch.

FC Hennef 05 U17 – 1. FC Köln U16 5:0 (1:0)
Dem Ausfall einiger Offensivkräfte zu Trotz, agierte unsere U17 von Anfang an gewohnt kombinationssicher. Die wenigen Wackler in der Defensive wusste Thomas Kosiolek zwischen den Pfosten auszubügeln. In der 31. Minute konnte Nico Werner eine ansehnliche Kombination über die linke Seite zum 1:0 abschließen. In den zweiten 45 Minuten verbesserte unsere Mannschaft das schnelle Konterspiel bis zur Perfektion und ließ den überforderten Kölnern keine Chance. Basti Kummer per Foulelfmeter (46.), zwei weitere Male Nico Werner (68., 78.) und Dorian Krause (49.) schraubten das Ergebnis in die Höhe.

Damit überwintert unsere U17 auf dem ersten Tabellenplatz, sechs Punkte vor Alemannia Aachen und acht Zähler vor Fortuna Köln, dem ersten Rückrundengegner Ende Februar. 13 Spiele, 12 Siege, 42 Tore und nur vier Gegentreffer stehen nach Abschluss der Hinrunde. Eine Bilanz, die sich sehen lässt.

U17: Kosiolek – Olschewski (76. Meesters), Berger, Krämer (73. Vilain), Sharafi (76. Zakrzewski) – Kummer, Leyerer, Dohr, Krause, Dagge (63. Klug)  – Werner.

FC Hennef 05 U16 – SV Schlebusch U17 6:0 (2:0)
Auch für unsere U16 stand zum Abschluss der Hinserie mit dem Duell gegen den Zweiten aus Schlebusch noch ein Topspiel auf dem Programm. Julian Feld (7.) und Niklas Weber (17.) schlossen schon in der Anfangsphase zwei schnell vorgetragene Spielzüge zum 1:0 und 2:0 ab. Auch im zweiten Durchgang wusste unsere U16 die großen Lücken im Defensivverbund der Schlebuscher zu nutzen. Pascal Vilain (57.), erneut Niklas Weber (61.) und zwei Mal Lars Breuer (78., 80.) in den Schlussminuten erhöhten auf 6:0 und schickten sichtlich bedröppelte Schlebuscher mit leeren Händen auf die Heimreise.

Pünktlich zur Winterpause kehrt das Team der Trainer Marco Tierling und Harun Saygi damit wieder in die Aufstiegszone zurück und liegt nun zwei Punkte hinter dem FC Pesch auf dem zweiten Tabellenrang der B-Jugend Bezirksliga.

U16: Grasso – Lütkehermölle, Wiegleb, Latus, Feld – Zekaj, Kirschbaum (60. Fekaj), Westerkamp (75. Özen), Grabowski, Vilain (64. Parasiris) – Weber (69. Breuer).