Aller guten Siege sind drei… Unsere Mittelrheinliga-Mannschaft gewann zum dritten Mal das hochkarätig besetzte „Rhenag-Hallenmasters“ in der gut besuchten Siegburger Anno-Halle.

Schon in den Gruppenspielen fuhr das von Co-Trainer Frank Süß betreute Team klare Siege gegen B-Ligist SSV Kaldauen (7:1), den Siegburger SV 2 (5:0) und Bezirksligist Hertha Rheidt (5:1) ein.
Auch im Halbfinale hielten wir den teilweise leider überhart einsteigenden A-Ligisten TuS Buisdorf mit 3:0 in Schach, im Finale folgte ein nie gefährdeter 5:1-Sieg gegen Landesligist TuS Mondorf.
Für unsere Mannschaft ist es der dritte Sieg bei der vierten Teilnahme – was uns zum Rekordsieger dieses Turniers macht.

Im Siegerteam stand mit Lukas Betz ein Winterneuzugang im Tor. Auf dem Feld (Gesamttore) wechselten sich Johannes Jahn (4), Florian Diehl (3), Lukas Brozeit (3), Sakae Iohara (4), Sven Niklas (3), A-Juniorenspieler Emil Gebelhoff (2), Dennis Eck als Kapitän (3) und Sven Brandt (3) ab.

Unsere Turniersiegermannschaft wurde in der Halle lautstark von den „Supporters“ und einigen weiteren FCH05-Fans unterstützt.

Der Turnierveranstalter trat mit zwei Teams an. Beide Mannschaften schieden allerdings bereits in der Gruppenphase vorzeitig aus.

Ein weiterer Hennefer, Bernd Peters, war mit den Kollegen Tobias Jochem und Lukas Dahmann als Schiedsrichter im Einsatz. Sie hatten keine Schwierigkeiten mit den Teams.

Schon am kommenden Sonntag, 14. Januar, startet unsere Mannschaft beim nächsten und letzten Hallen-Event – als Titelverteidiger ab 13 Uhr in Eitorf.

(Text: Maibaum/Peters, Foto: Bröhl)