Eine für unsere Alt Herren-Abteilung überraschende und zugleich erfreuliche Einladung ging vor wenigen Tagen per Mail ein. Als eine der erfolgreichen und spielstärksten Amateur-Ü40-Teams aus den 21 Landesverbänden des DFB  (eine Annahme der Einladung vorausgesetzt) könnte sie  an der erstmals in der kommenden Spielzeit 2017/18 auszutragenden Pokalrunde teilnehmen. Eine Entscheidung über eine Teil- oder Nichtteilnahme wird zeitnah besprochen und das Ergebnis auf unserer Vereinshomepage mitgeteilt.

Einladungen erhielten Traditionsmannschaften von Bundesligisten und Ex-Bundesligisten, zudem Teams die sich seit 2007 schon einmal für den DFB Ü40-Cup in Berlin qualifiziert haben, sowie Landesmeister und Landespokalsieger die es nach Berlin nicht geschafft haben. Das Teilnehmerfeld soll 64 Mannschaften umfassen.

Analog zum DFB-Pokal wird auch der Deutsche Ü40-Pokal im KO-System ausgetragen. In sechs Ausscheidungsrunden, inklusive Finale, wird der Sieger ermittelt. Dabei haben die Amateur-Teams gegenüber den Traditionsmannschaften immer Heimrecht. In den ersten drei Runden, also bis zum Achtelfinale, werden die Spiele nach regionalen Gesichtspunkten ausgelost, um weite Anreisen zu vermeiden. Ab dem Viertelfinale werden die Spiele ohne regionale Aspekte zu beachten ausgelost. Das Endspiel findet auf neutralem Platz statt und es ist geplant, es am letzten Bundesligaspieltag als Vorspiel einer Bundesligapartei durchzuführen. Organisator ist u.a. der Ex-FIFA-Referee Bernd Heynemann.

Spieltage:
1. Spieltag Mitte/Ende Oktober 2017
2. + 3. Spieltag Mitte April bis Ende April 2018
4. + 5. Spieltag Anfang Mai bis Ende Mai 2018
Finale: Anfang/Mitte Juni 2018