Unser „rheinischer Südamerikaner“ auf Fortbildungsurlaub in Tirol

🇦🇹

Chilenischer Torwarttrainer hospitierte bei der WSG Tirol

🇦🇹

INNSBRUCK/WATTENS(wk). Der chilenische Torwarttrainer José Edgardo Castro Torres, der beim deutschen Mittelrheinligisten FC Hennef 05 für die Ausbildung der U19- Torhüter zuständig ist, nutzte kürzlich einen Urlaub in Uderns im Zillertal, um sich für seine weitere Laufbahn fortzubilden und beobachtete, eine ganze Woche lang, das Torwarttraining der Tiroler Auswahlmannschaften und des Bundesligisten WSG Tirol. 

U16- Nationaltorhüter im 1 gegen 1- Training 

Am ersten Tag besuchte Castro Torres, der in seiner Heimat in der Nähe von Bonn als Fachinformatiker arbeitet und in seinem Verein als erweitertes Vorstandsmitglied auch für die Internetauftritte der Jugendmannschaften zuständig ist, das Campus Sport der Universität Innsbruck in unmittelbarer Nähe zum Flughafen der Tiroler Landeshauptstadt. Der Schwerpunkt des Trainings von Markus Häusler, ehemaliger Zweitligaprofi und Torwarttrainer der Fußballakademie Tirol, war an diesem Tag das 1 gegen 1 mit schneller Spieleröffnung. Einer der beiden Torhüter, denen Castro Torres kritisch auf die Finger schaute, war Österreichs U16- Nationaltorhüter Jonas Überbacher, der zuletzt  u.a. in den Länderspielen gegen Deutschland (3:3) und Tschechien (2:2) als Nummer 1 zwischen den Pfosten stand. Nach dem Training erklärte Häusler den Aufbau, den Ablauf und die Schwerpunkte des Trainings in Tirols Talenteschiene.

Bundesligatraining in Wattens 

Einen Tag später durfte der Südamerikaner das Training des Bundesligisten WSG Tirol hautnah erleben. ,,Ich kenne Colo Colo…herzlich willkommen in Wattens”, so Tirols Cheftrainer Thomas Silberberger bei der Begrüßung und auch Torwarttrainer Hermann Steinlechner, früher beim Traditionsclub FC Wacker Innsbruck im Kasten, freute sich über den internationalen Besuch.

Castro Torres bestaunte sein intensives Training mit den beiden Torhütern Ferdinand Oswald (früher FC Schalke 04) und Benjamin Ozegovic. Anschließend diskutierte der Chilene mit den Profis über den umstrittenen Modus mit Punkteteilung in der österreichischen Bundesliga. Zuletzt profitierte die WSG aber von den Regeln und qualifizierte sich, nachdem man vor wenigen Wochen noch ein Abstiegskandidat war,  als Sieger der Qualifikationsgruppe für das Halbfinal- Playoff um den letzten Europacupplatz.

Training der Jüngsten in Vomp 

Viel Spaß hatte Castro Torres auch beim Trainingsbesuch am Albert- Nöckl- Platz in Vomp, wo Trainer Tom Hanser die jüngsten Auswahl- Torspieler immer wieder zusammenkommen lässt und sie auf den Sprung zum Leistungsfußball vorbereitet. Auch Hanser war sehr offen und erklärte worauf man bei der Ausbildung der Kinder achten sollte. 

Nach einer sehr interessanten Woche, in der er viele neue Erkenntnisse und Motivation für weitere Aufgaben sammeln konnte, trat der ,,rheinische Südamerikaner” die lange Heimreise zurück nach Deutschland an.

Autor: Werner Klammer

Original Bericht: https://www.meinbezirk.at/schwaz/c-regionauten-community/chilenischer-torwarttrainer-hospitierte-bei-der-wsg-tirol_a5346991?fbclid=IwAR3fh__U2t3xGVRh00lgOYxXBFzsUI_EZ6yU47sNcRB88Z2osILlEqeBG5c#gallery=null

Sponsoren

Premiumpartner