SV Bergisch Gladbach – FC Hennef 05 2:1 (0:1)

Schade – mit der österlichen „Wiederauferstehung“ nach dem 1:2 gegen Bergheim wurde es für unsere Mittelrheinliga-Elf leider nichts. Denn es folgte eine weitere, unglückliche Niederlage – erneut mit 1:2, diesmal in Bergisch Gladbach.

Dabei ging die Mannschaft von Trainer Sascha Glatzel früh durch Dennis Eck (11.) mit 1:0 in Führung, versäumte es bei einigen Chancen danach aber bis zur Pause noch einen weiteren Treffer nachzulegen.

Nach einem diskutablen Elfmeter kassierte unsere Team den Ausgleichstreffer (65., Shabani) und kurz vor Schluss auch noch das 1:2 (83., Isken). „Wir waren in der zweiten Halbzeit zu sorglos in der Defensive“, konstatierte Dirk Hager, unser Sportlicher Leiter nach dem Spiel, „obwohl der Gegner wohl mit einem Punkt zufrieden gewesen wäre. Insgesamt wäre aufgrund der Chancenverhältnisse ein Unentschieden auch gerecht gewesen.“

Da gleichzeitig allerdings auch der andere Verbandsliga-Club aus Bergisch Gladbach in Bergheim siegte (4:0), beträgt der Vorsprung des FCH jetzt nur nur einen Punkt. „Jetzt ist es wieder ein offenes Rennen“, sagt auch Hager, „ich bin mir aber sicher dass auch unserer Mitaspiranten noch Punkte liegen lassen. Wir müssen uns wieder auf unsere Grundtugenden besinnen, um erfolgreich zu sein. Insgesamt ist die Mannschaft aber noch deutlich im Plus , von daher gilt es weiter konzentriert zu arbeiten.“

FC Hennef 05: Niclas Altmann, Yannick Genesi, Marius Ehrenstein, Robin Stoffels, Matthias Roder, Bünyamin Kilic (89. Koc), Sven Brand, Süheyel Najar, Sakae Iohara (64. Brandon Chin), André Klug (83. Christopher Wagner), Dennis Eck – Trainer: Glatzel

(Text: Bernd Peters, Foto: FC Hennef Supporters)

Sponsoren

Premiumpartner