FC Hennef 05 – FC Hürth 0:2 (0:1)

Die zweite Saisonhälfte beginnt für unsere Mittelrheinliga-Elf mit einem kleinen Dämpfer. Nach zuletzt neun Meisterschafts-Siegen in Folge musste die Elf von Trainer Sascha Glatzel erstmals seit dem 24. September (1:2 in Freialdenhoven) wieder eine Niederlage verbuchen.

Der starke Gast aus Hürth ging nach 28 Minuten durch Yousef Keshta in Führung – und sorgte nach dem Pausentee mit dem 2:0 durch Patrick Friesdorf schnell für die Entscheidung. Bei kaltem, aber sonnigen Wetter im Sportzentrum merkten 82 Zuschauer dabei schnell, dass an diesem Tag wenig zusammen geht für den Tabellenführer.

„Der Gegner war einfach besser“, lautete das trockene Fazit von Präsident Clemens Wirtz nach dem Spiel. „Und bei uns ging leider diesmal wenig zusammen. Das muss man dann auch einfach mal anerkennen.“

Da BW Friesdorf in Freialdenhoven gewann, kam der Konkurrent aus Bonn als Zweiter nun auf sieben Punkte an unsere Mannschaft heran, der am Sonntag spielfreie TV Herkenrath als aktueller Dritter kann den Abstand mit einem Sieg am Donnerstag gegen Vichttal aber noch auf fünf Punkte verkürzen.

FC Hennef 05: Niclas Altmann, Robin Stoffels, Marius Ehrenstein, Yannick Genesi, Bünyamin Kilic, Andre Klug, Süheyel Najar, Dennis Eck, Sakae Iohara (46. Sven Brand), Matthias Roder, Johannes Jahn.

(Text: Peters, Foto: Schriever)

Sponsoren

Premiumpartner