FC Hennef 05 – SV Eilendorf 1 : 0 (noma) Gegen eine tiefspielende Mannschaft kam unser Team kaum richtig ins Spiel. Teilweise kamen die Abspiele nicht an und gefährliche Torschüsse blieben aus. Das es am Ende doch noch zum Sieg und den drei Punkten kam, lag an dem “goldene” Tor in der 78. Minute durch den eingewechselten Sakae Iohara. Der Japaner reagierte nach einer Dahas-Flanke und netzte unter starker Bedrängnis ein. Wieder einmal war es ein Beweis, dass der jeweilige Tabellenstand (wir als Tabellenzweiter) und die auswärtsschwachen Eilendorfer (auf dem 14. Tabellenplatz stehend) nicht unbedingt entscheidend ist. Teilweise war es ein hektisches Spiel, durch viele kleinere Unterbrechungen kam es auch nicht zu einem flüssigen Spielverlauf. In der 58. Minute erhielten zwei Spieler, ein Hennefer und ein Gästespieler die Rote Karte gezeigt. Bis zur letzten Minute musste daher auf Hennefer Seite um den Sieg gebangt werden. Letztlich war es dann ein verdienter Arbeitssieg vor gut 125 Zuschauern. Das einzig erfreuliche an dem Mittwochabendspiel auf dem KuRa-Platz “Am See” war, dass sich das Glatzel-Team wieder den zweiten Tabellenplatz zurück erkämpfte und damit nach Punkten wieder mit dem Tabellenprimus 1. FC Düren, der jedoch ein Spiel weniger hat, gleichziehen konnte. Der Mitkonkurrent, SV Berg.-Gladbach, rutschte wieder auf Platz drei, da er an diesem Spielabend schwächelte und nicht über ein Remis beim FC Hürth kam. Aufstellung: Michel, Genesi, Hasemann, Mus (58. Rote Karte), Siregar (68. Islamovic), Akalp, Ito (68. Iohara), Kouekem (46. Viehweger), Lo Iacono, Dahas (85. Mbiyavanga) und Schusters (76. Klapperich). Vorschau:Am 06. März tritt unsere Mannschaft bei Viktoria Arnoldsweiler an.Im nächsten Heimspie,l am 13. März, kommt es dann zum Sieg-Derby. Um 15 Uhr ist der Siegburger SV 04 zu Gast im “Anton Klein Sportpark”.

Sponsoren

Premiumpartner