Endlich, nach fünf Spielen ohne Sieg, kehrte unsere Mannschaft aus Stolberg mit einem Sieg zurück. „Dieses 2:0 gab meiner Mannschaft wieder ihr Selbstvertrauen zurück. Das war wichtig für das anstehende FVM-Erstrundenpokalspiel am kommenden Mittwochabend gegen FC Viktoria Köln“, gab Trainer Sascha Glatzel nach dem Spiel zu Protokoll.

Nach einer flachen Hereingabe von Torjäger André Klug nach elf Minuten auf Kento Teranuma, gelang diesem die 1:0 Führung. Diese hätte bis zur Pause auf sogar 3:0 ausgebaut werden können. Doch es blieb bis nach 45 Minuten der einzige zählbare Erfolg.

Nach einer heiklen Situation zu Beginn der zweiten Hälfte hatte der Unparteiische Nachsehen mit uns. Bei einem Einsatz von Kuss Kunzika hätte er auf Elfmeter entscheiden können. Doch der Pfiff blieb aus. Anders dann in der 57. Minute. Elfmeter für das Glatzel-Team. Unser 1:0 Torschütze Teranuma wurde gefoult.  Der erst wenige Stunden vor dem Spiel aus seinem Thailand-Urlaub zurückgekehrte Kapitän, Yannick Genesi, trat zu diesem Strafstoß an und verwandelte zum 2:0. Endgültig war die Partie für entschieden, als vier Minuten vor Spielschluss ein heimischer Akteur die Gelb-Rote Karte erhielt.

 

Aufstellung: Altmann, Mus, Genesi, Andreasson, Kunzika, Kouekem, Ngyombo, Akalp (88. Stoffels), Iohara, Teranuma (69. Diehl) und Klug (86. Klosterhalfen).

 

Am kommenden Sonntag, 03. November, empfängt der FCH05 um 14.30 Uhr den SV Deutz 05 im „Anton Klein Sportpark“. Doch vorher am Mittwochabend (30. Okt.) steht bereits das nächste Pflichtspiel an. Der FC Viktoria Köln (3. Liga) ist Gast zum FVM-Pokalspiel im Stadion. Erstmals wird dann ein Spiel unter Flutlicht auf diesem Platz ausgetragen.

 

Hennef Fans, unterstützt bei diesen beiden wichtigen Spielen unsere Mannschaft. Sie kann und wird diese unbedingt gebrauchen.

 

 

 

(Text: Norbert Maibaum)