Keine leichte Aufgabe wartet auf das Glatzel-Team. Der Gegner am 8. MRL-Spieltag, in dessen 12. MRL-Saison in Folge, verstärkte sich vor Saisonbeginn durch namhafte Neuzugänge. Laut ihrem Trainer Thomas Virnich – seit der Spielzeit 2018/19 bei den “Kleeblättern” – ist die Mannschaft bisher voll im Soll im ihren elf Punkten (3 Siege und je 2 Remis/Niederlagen). Doch hat sie sich von der 0:5 Vorsonntag-Niederlage in Alfter erholt? An den Spieltagen zuvor spielte Arnoldsweiler 5:4 gegen Pesch, 2:0 gegen Freialdenhoven und 4:1 gegen Eilendorf. Jeweils 1:1 gegen Hürth und Deutz und 1:3 im Heimspiel gegen Frechen.

Der Angriff gehört mit seinen 14 Saisontreffern zu den stärksten der Liga. Ihr Top-Goalgetter Dominik Behr (Triko-Nr. 21) hat davon die Hälfte der Treffer erzielt. Die restlichen 50% verteilen sich auf fünf weitere Schützen. Etwas “schlüpfrig” dagegen die Abwehr mit schon 15 Gegentreffern.

Die letzte Niederlage für unsere Mannschaft in Arnoldsweiler datiert aus 2015.

Die MRL-Gesamtbilanz zwischen der Viktoria und dem FCH 05: Bisher 17 Spiele. Dabei ging unsere Mannschaft in elf Begegnungen als Sieger vom Platz. In vier Spielen gab es ein Unentschieden und zwei Niederlagen. Das Torverhältnis fällt deutlich mit 41 : 25 Toren für uns aus.

Seit der Übernahme der Trainerverantwortung von Sascha Glatzel konnten von sechs Spielen fünf gewonenn werden. Eine Partie endete mit einem Remis. Bester aktueller Hennefer Torschütze gegen die Dürener-Stadtteilmannschaft ist mit fünf Toren Sven Brand.

Mit Kenan Akalp (Außenbänderriß, zugezogen im Spiel am Vorsonntag) fällt bei uns der vierte Stammspieler gegen die Viktoria aus. “Das macht die Sache für uns nicht leichter” so Sportchef Dirk Hager

Anstoß am 25. Oktober ist um 15 Uhr auf dem Sportgelande am Hölderlinweg 9 in 52353 Düren-Arnoldsweiler.

(Text: Norbert Maibaum)

Sponsoren

Premiumpartner