Keinen Sieger gab es im MRL-Topspiel am sechsten Spieltag zwischen den beiden noch ungeschlagenen Teams. Die Dürener, als Tabellenzweiter, gingen als leichter Favorit ins Spiel. Diese Stellung sah bis zu vorletzten Spielminute der normalen Spielzeit nicht danach aus. Lag die Heimmannschaft doch mit meinem 0:2 im Rückstand. Doch dann holte Düren in der Nachspielzeit noch einen Punkt.  So hart kann aus unserer Sicht der Fußball sein.

Hellwach waren ab Spielbeginn die Männer von Trainer Glatzel. Eine Standardsituation in der 20. Minute führte durch einen Kopfballtreffer von Kapitän Yannick Genesi zum Führungstreffer. Einen Freistoß, den  Kenan Akalp rausholte, wurde von Sakae Iohara in die Höhe des Dürener Strafraums geschlagen und genau auf den Abwehrchef gezielt. Damit gelang Genesi bereits der 2. Saisontreffer. Ansonsten waren keine weitere Höhepunkte zu verzeichnen.
Wie schon zu Anfang der ersten Halbzeit, so legte auch im zweiten Durchgang unsere Mannschaft das Tempo vor. Erst verfehlte Kento Teranuma nur knapp das Dürener Gehäuse und kurz darauf scheiterte Glody Ngyombo am Dürener Schlussmann. Erfolgreicher war dann André Klug in der 54. Minute. Mit dem 2:0 gelang ihm im nach einem fulminanten Linksschuss im 6. Saisonspiel  sein 5. Tor. Damit führt er gemeinsam mit dem Wegberger Hasani die MRL-Torschützenliste an. In der 70. Minute stand dann unser immer zuverlässiger Torwart, Niclas Altmann, im Blickpunkt des Spielgeschehens. Er parierte einen sogenannten „100%igen“ Torschuss mit einer tollen Parade. Weitere Chancen wurden dann durch Klug und Iohara vergeben. Danach überließ unsere Mannschaft dem Gastgeber das Spielgeschehen. Die vorletzte Minute war gerade angebrochen da gelang Düren der Anschlusstreffer. Wenige Augenblicke später, in der Nachspielzeit, konnten  dann die Heimelf und ihre Fans noch einmal über den 2:2 Ausgleichstreffer jubeln.

 

Aufstellung: Altmann, Genesi, Andreasson, Hasemann, Stoffels, Diehl, Ngyombo  ,Iohara (89. Kunzika), Akalp (87. Ananou), Teranuma (85. Okoroafor) und Klug (75. Klosterhalfen).

 

Am kommenden Sonntag, 06. Oktober, erwarten wir als Tabellendritter im „Anton Klein Sportpark“ den Tabellenprimus, FC Wegberg-Beeck. Anstoß: 15.00 Uhr. Es ist das dritte Liga-Topspiel in Folge für die Mannschaft von Sacha Glatzel und unserem Sportlichen Leiter Dirk Hager. Also Spannung  ist vorprogrammiert.

 

(Text: Norbert Maibaum)

Sponsoren

Premiumpartner