Alle fünf auf Verbandsebene aktiven Mannschaften siegen bei einem Torverhältnis von 35:1. Unsere U17 verliert in der B-Jugend Bundesliga mit 1:0 beim FC Schalke 04.

TSV Alemannia Aachen U19 – FC Hennef 05 U19  0:2 (0:1)

U19 gewinnt das Topspiel in Aachen

Die Elf von Timo Morano zeigte von Beginn an eine konzentrierte Vorstellung auf dem Parkhausdach am Aachener Tivoli. In der 8. Spielminute konnte Jan-Luca Westerkamp einen Ball im Mittelfeld erobern und schickte Florian Hase auf die Reise. Hase setzte Lennart Siebdrat in der Mitte gekonnt in Szene und dieser erzielte die frühe 1:0 Führung für U19 (8.). Eine stabile Defensive war heute der Erfolg zum Sieg. In den gesamten 90 Spielminuten gelang es unserer Mannschaft, keine Torchance der Aachener zu zulassen.

In der zweiten Hälfte war es wieder Westerkamp, der einen Ball auf den starteten Wagner spielte und der aus 16 Metern den Ball zum 2:0 in die Maschen schoss (60.). Aachen versuchte in einem kampfbetonten Spiel noch einmal alles, aber am Ende gewann unsere Mannschaft verdient mit 2:0 und ist somit auf den 2. Tabellenplatz vorgerückt. Dem 0:3 verweigerte der Schiedsrichter auf kuriose Weise seine Geltung: Er hatte abgepfiffen während der Schuss von Lukas Brozeit in der Luft, auf dem Weg ins Aachener Tor war.

Am nächsten Samstag steigt in Hennef dann das nächste Topspiel, wenn Tabellenführer Fortuna Köln zu Gast ist (Sa, 17:30 Uhr).

U19:  Kosiolek – Niklas, Ehses (46. Prangenberg), Wiegleb, Berger – Leyerer (38. Trznadel), Westerkamp – Gronmayer, Hase (65. Diallo), Siebdrat – Wagner (89. Brozeit).

FC Schalke 04 U17 – FC Hennef 05 U17 1:0 (1:0)

Unsere U17 zeigt beim FC Schalke 04 eine insgesamt ordentliche Leistung und hätte beinahe einen Punkt “entführt”. Zum Bericht!

FC Hennef 05 U16 – SC Fortuna Köln U17  2:0 (0:0)

U16 gelingt die nächste Überraschung!

Von Beginn an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften versuchten, den Gegner frühzeitig unter Druck zu setzen, aber der jeweils andere schaffte es meist, sich fußballerisch aus der Umklammerung zu lösen. Die erste echte Torchance im Spiel hatte dann die U16 Mitte der ersten Halbzeit, als Romello Ahr aus spitzem Winkel nur die Latte traf. Die letzten 10 Minuten vor der Halbzeitpause gehörten allerdings der Fortuna, die ihre größte Chance bei einer 1 gegen 1 Situation hatte, aber unser Torwart Niklas Klein bravourös parierte.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit übernahm die U16 das Kommando. Nach einem abgewehrten Eckball der Fortunen wurde Tim Giersiefer im Strafraum angespielt und dessen Schuss aus 10 Meter landete zur 1:0 Führung im oberen linken Toreck (46.). Im Anschluss an das Tor erhöhte die Fortuna den Druck extrem und unser Team wackelte. In dieser Phase hatten die Kölner einige gefährliche Standards und einen Pfostenschuss. Bei der U16 zeichnete sich nun der breite Kader aus, denn mit einigen Anpassungen und Wechseln konnte das Spiel wieder ausgeglichen gestaltet werden. Die Entscheidung des Spiels fiel nach einem Eckball in der 79. Spielminute, als erneut Tim Giersiefer diesmal per Kopfball das 2:0 erzielte. Mit dieser Top-Mannschaftsleistung gelingt der U16 die nächste Überraschung gegen einen Aufstiegsmitfavoriten und liegt nun Punktgleich mit Tabellenführer 1.FC Köln auf dem 3. Platz.

U16:  Klein – Philavanh, Klein, Kronenberg, Dhouib – Bacevac, Radosta – Giersiefer (80. Brabender), Bird (41. Shaked), Hortian (59. Krausa) – Ahr (72. Werner).

FC Hennef 05 U15 – VfL Leverkusen U15  22:0 (11:0)

U15 mit Kantersieg im ungleichen Spiel

Gegen in allen Belangen völlig überforderte Leverkusener feierte die U15 ein regelrechtes Schützenfest, ohne jedoch ihr komplettes Potential abzurufen und die Chancen konsequent zu nutzen. Der Gast aus Leverkusen kam über die gesamte Spielzeit nur vereinzelt über die Mittellinie und konnte keinen Torschuss verzeichnen. Niklas Arnold führt heute die Torschützenliste mit 8 erzielten Treffern an, Nils Stephan traf 5x, gefolgt von Luis Felipe Monteiro-Ribeiro (3x), Stefan Roeb und Luca Mule je 2x, Jonas Berg und Gian-Luca Blazic je 1x.

U15:  Hermans – Roeb, Martin (36. Jaspert), Goethe (36. Krüger), Diwo (36. Petker), Berg, Yilmazer (36. Mule), Blazic, Stephan, Monteiro-Ribeiro, Arnold.

FC Hennef 05 U14 – FC Viktoria Köln U14  3:0 (2:0)

U14 holt den dritten Sieg im dritten Spiel

Das Spiel begann zerfahren, auf beiden Seiten war keine Passsicherheit zu sehen. Nach 15 Minuten bekam die U14 das Geschehen besser in den Griff und ging in der 23. Spielminute nach einer schönen Angriffsaktion mit 1:0 in Führung. Innenverteidiger Raphael Rosenkranz hatte den Ball die Außenlinie entlang auf Furkan Cifci gespielt, dieser ging Richtung Tor und legte quer zu Kevin Lüder-Jescheck, der den Ball über die Torlinie schoss. In der Folgezeit war die U14 das überlegene Team und mit einem sehenswerten 20 Meter-Schuss erzielte Kapitän Louis Müller das 2:0 (32.).

Nach der Pause kamen die Jung-Hennefer nicht mehr so schwungvoll auf den Platz, Viktoria riskierte mehr und hatte einige gute Gelegenheiten, die aber von unserem guten Torwart Marvin Schallenberg gehalten wurden oder an den Pfosten gingen.  In der 65. Minute wurde ein langer Ball der U14 in die Sturmspitze gespielt, Kevin Lüder-Jescheck schoss aus spitzen Winkel aufs Tor, der Ball prallte vom Pfosten ins Feld zurück und wurde dann von einem Viktoria Spieler unhaltbar zum 3:0 ins eigene Tor gelenkt. Mit mehr Konzentration über die gesamte Spielzeit wäre ein höheres Ergebnis für die U14 möglich gewesen.

U14:  Schallenberg – Rosenkranz, Özkan, Jetzlaff, Müller, Ruhnau (66. Sahin), Feldt, Balaban (61. Dzubiella), El Bassraoui (58. Teige), Cifci (63. Dapo), Lüder-Jescheck.

SC Fortuna Bonn U13 – FC Hennef 05 U13  1:6 (0:0)

U13 mit Pflichtsieg in Bonn

Lag es am Rasenplatz oder lag es an der gut eingestellten Heimmannschaft, dass die U13 in der ersten Halbzeit nicht zu ihrem Spiel fand? Höchstwahrscheinlich muss man beide Aspekte mit in die Beurteilung des Spiels einbeziehen. Trotz einiger gut herausgespielter Torchancen, die aber allesamt ungenutzt blieben, stand es zur Halbzeit 0:0.

Erst in der zweiten Halbzeit konnte die U13 ihr gewohntes Passspiel aufziehen und die Lücken in der Defensive des Gegners nutzen. Sie erspielten sich zwangsläufig Torchancen, die erfolgreich abgeschlossen wurden. Was man der Mannschaft zu Gute halten muss: Sie hat den Ausgleichstreffer der Fortunen zum 1:1 sehr schnell und gut verarbeitet, denn innerhalb von zehn Minuten wurde das Ergebnis auf 4:1 ausgebaut. Zwei weitere Tore folgten bis zum Schlusspfiff. Der verdiente Sieg fiel am Ende etwas zu hoch aus. Im nächsten Heimspiel gegen den derzeitigen Spitzenreiter FV Wiehl muss sich die U13 steigern.

U13:  Strunden – Oeffling, Schneider, Wäschenbach, Karakas, Fuchs, Cakir, Wieschebrock, Lichter, Simnica, Hausen, Füllmann, Blum.

Sponsoren

Premiumpartner