Im Auswärtsspiel bei der SpVg Wesseling-Urfeld verliert unsere Mannschaft durch ein Gegentor in der ersten Halbzeit mit 1:0 (1:0) und bleibt damit weiterhin Tabellenschlusslicht.

Nach dem erst in der Schlussphase verlorenen Spiel gegen den Tabellenführer VfL Alfter (3:5) konnte man eigentlich frohen Mutes nach Wesseling fahren. Leider kassierte man dort gegen einen hochmotivierten Gastgeber schon nach einer guten Viertelstunde das 0:1. Michael Sohns zog vom Flügel kommend nach innen und schoss den Ball unhaltbar ins lange Eck (17.). Wesseling-Urfeld blieb auch in der Folge die bessere Mannschaft und erarbeitete sich weitere teilweise hochkarätige Chancen. Alleine Delord Nsongo Unzola hätte gleich mehrfach das Ergebnis ausbauen können. Zur Pause wechselte Marco Bäumer mit Molzberger und Matzdorf für Jamann und Jahn zwei neue Kräfte ein, das Spiel blieb grundsätzlich das gleiche: Wesseling-Urfeld blieb die etwas bessere Mannschaft und hätte durch Sohns und Strack die zwei nächsten Tore erzielen können. Erst allmählich wurde unser Team etwas aktiver. Sowohl nach einem Schuss von Alexander Zwilling als auch nach einem Kopfball von Andy Habl beim anschließenden Eckball klärte ein Wesselinger innerhalb einer Minute auf der Torlinie (71.). In der Schlussphase probierte es unsere Erste mit langen Bällen. Die daraus resultierende leichte Unordnung im Strafraum der Hausherren reichte aber nicht aus, um daraus Profit zu erzielen. Nach Abpfiff fand Bäu­mer har­sche Wor­te der Kri­tik für sei­ne Mann­schaft.

„Das war heu­te so­wohl fuß­bal­le­risch als auch läu­fe­risch und kämp­fe­risch ei­ne un­ter­ir­di­sche Leis­tung von un­se­rer Sei­te. Die Niederlage war verdient.”

Auf Besserung hoffen muss man beim nächsten Heimspiel unserer Mannschaft. Am kommenden Samstag (24.9., 15 Uhr) kommt der Aufsteiger Inde Hahn nach Hennef.

FC Hennef 05: Rudersdorff – Zwilling (78. Cho), Roder, Habl, Jamann (46. Molzberger), Dabers, Jahn (46. Matzdorf), Schöller, Mai, Montabell, Klug

Sponsoren

Premiumpartner