FC Pesch U19 – FC Hennef 05 U19  2:5 (1:2)

U19 gewinnt das letzte Spiel des Jahres

Das Spiel begann mit einem Schockmoment für die U19 in der 1. Spielminute. Der FC Pesch erzielte mit dem ersten Angriff das 1:0. Auf der einen Seite war Pesch sehr aggressiv und zielstrebig, auf der anderen Seite benötigte die U19 einige Minuten, um sich von dem frühen Rückstand zu erholen. Die U19 hat in der gesamten Saison viermal zurückgelegen und das Spiel anschließend nicht gewonnen. Das Team von Trainer Timo Morano kam auch unter Druck immer besser ins Spiel und erarbeitete sich viele Torchancen. Aaron Wirtz erlöste die Mannschaft mit einem platzierten Distanzschuss und erzielte den überfälligen Ausgleich (22.). Kurze Zeit später traf Ertugrul Ünal ebenfalls mit einem Distanzschuss zum 2:1 Führungstreffer(24.). Danach verpasste die U19, das dritte Tor nachzulegen und ließ Pesch damit noch im Spiel. Lukas Brozeit und Jan Leyerer konnten zwei gute Spielzüge nicht zu einem Tor verwerten und so ging es auch in die Halbzeitpause.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs musste Pesch das Spiel machen und die U19 lauerte auf Kontermöglichkeiten. In der 54. Spielminute schaffte der FC Pesch den schmeichelhaften 2:2 Ausgleich. Doch ab diesem Zeitpunkt drehten die Hennefer richtig auf und erspielten sich reihenweise Torchancen, die nicht wie gegen Schlebusch und Bonn im Sande verliefen. Lukas Brozeit erzielte die 3:2 Führung (62.), Robin Stoffels erhöhte auf 4:2 (68.) und untermauerte damit sein gutes Spiel. Ertugrul Ünal setzte den Schlusspunkt nach einem tollen Spielzug zum 5:2 (76.) Endstand. Eine gute spielerische und kämpferische Leistung wurde mit dem Auswärtssieg belohnt. Damit klettert die U19 zum Abschluss der Hinrunde wieder auf Platz 4 mit Tuchfühlung an die Tabellenspitze.

Am Mittwoch bestreitet das Team noch das Supercup-Finale des Siegkreises in Lohmar gegen die SF Troisdorf.

U19:  Kirhoff – Prangenberg, Krämer, Einheuser, Lauvenberg-Cardoso – Leyerer, Seo (66. Siebdrat) – Stoffels (83. Hagopian), Ünal (87. Gronmayer), Wirtz – Brozeit (79. Wagner).

1. FC Mönchengladbach U17 – FC Hennef 05 U17 0:1 (0:0)

Unsere U17 holt einen Dreier in Mönchengladbach. Zum Spielbericht..

FC Hennef 05 U16 – FC Pesch U17  0:3 (0:1)

U16 mit Niederlage zum Abschluss des Jahres

Die U16 beendet die Hinrunde mit einer absolut vermeidbaren 0:3 Niederlage gegen den FC Pesch. Die Jungs von Trainer Max Lunga hatten sich viel vorgenommen, um den Bock nach den letzten beiden enttäuschenden Ergebnissen umzustoßen. Das Spiel begann mit einer kontrolliert auftretenden Heimmannschaft. Doch wie so oft in letzter Zeit, fehlte die Qualität im Abschluss, um aus der Überlegenheit Kapital zu schlagen. So vergaben Romello Ahr und Yves Rachl beste Tormöglichkeiten. Wie es geht zeigten die Gäste, die mit Ihrer ersten Angriffsaktion in Führung gingen (24.). Zu passiv verteidigten dabei die Hennefer im Mittelfeld und ein Pescher konnte ungehindert aus 18 Metern Maß nehmen. Die U16 kam zwar immer wieder in den gegnerischen Strafraum, aber die letzte Gier auf das Tor fehlte.

In der zweiten Halbzeit spielte das Team wesentlich aggressiver und drückte nun mehr als nur zu kontrollieren. Die Torchancen wurden aber weiter nicht genutzt. Die Beste hatte Robin Bird, doch sein Schuss strich knapp am linken Torpfosten vorbei. So kam es wie es kommen musste, Pesch ging durch den zweiten zu passiv verteidigten Distanzschuss mit 2:0 in Führung (68.). Kurze Zeit später erhöhte Pesch nach einer guten Angriffsaktion auf 3:0 (71.). Damit war das Spiel entschieden und die U16 musste die dritte Niederlage in den letzten fünf Spielen hinnehmen.

Für die U16 geht es in der Meisterschaft am 12.02.2017 beim FC Düren-Niederau weiter. Die Vorbereitung startet am 2.1.2017,  dort testet die Mannschaft unter anderem gegen die U16 vom TuS Koblenz und VfL Bochum.

U16: Apfelbaum – Philavanh, Islamovic, Kronenberg, Brabender – Klein (66. Krausa), Stjepanovic (41. Bird)– Hortian (51. Dhouib), Bacevac, Rachl (66. Rachl) – Ahr.

Sponsoren

Premiumpartner