Ein spätes  Kopfballtor durch André Klug in der 4. Minute der Nachspielzeit brachte den ersten Punkt in der neuen MRL-Saison 2019/20. Eine genau gezielte Flanke von Florian Diehl war der Ausgangspunkt. Sascha Glatzel: „Das Tor fiel denkbar spät, aber folgerichtig und es war ein Punktgewinn der Moral“.

Schwer kam unsere Mannschaft, bei einem der Favoriten auf die Meisterschaft, ins Spiel. Mutiger wurde unsere Elf erst nach dem Führungstreffer der Hürther in der 23. Minute. Nach dem „Aufwachen“ scheiterte erst Hasan Akcakaya am Hürther Schlussmann, dann zischte nach einem Eckball, der zu Aron Andraeasson kam, hauchdünn am Tor vorbei.
Später dann, in der zweiten Halbzeit, spielten nur noch die 05er. Aber erst in der Nachspielzeit wurde dieses Anlaufen mit dem Ausgleichstreffer belohnt.

 

Aufstellung: Altmann, Hasemann, Genesi, Andreasson, Diehl, Akalp, Ngyombo, Mus, Okoroafor (59. Klosterhalfen), Klug (90.+5. Kouekem) und Akcakaya (46. Teranuma).

 

Am kommenden Sonntagnachmittag erwartet der FC Hennef 05 im „Anton Klein Sportpark“ den SV Breinig. Anstoß ist um 15 Uhr.

 

(Text: Norbert Maibaum)

Sponsoren

Premiumpartner