FC Hennef 05 – FC Hürth 0:3 (0:3)
Viele Fragen und viel Frustration überwiegen nach dem Rückrundenauftakt unserer 1.Mannschaft. Der FCH unterliegt dem FC Hürth mit 0:3.
Für Sportchef Dirk Hager kam das Auftreten der Hürther  nicht ganz überraschend. “Wenn die Bock haben, sind sie nur schwer zu schlagen – und heute hatten sie ganz offentsichtlich Bock. Hürth zeigte uns heute die Grenzen auf.”
Innerhalb von nur acht Minuten, zwischen der 37. bis 45., machten die Gäste ihre drei Treffer. Zwei davon durch ihren Topgoalgetter Kabambi (2:0/3:0). Bei beiden Torabschlüssen zeigte er seine Schnelligkeit und seine Treffsicherheit. Den Führungstreffer markierte bereits nach etwas mehr als einer halben Stunde der Hürther Fiegen.
In den zweiten 45 Minuten hatte das Glatzel-Team zwar Torerfolge auf dem Fuß. Aber diese wenigen Chancen blieben ohne Erfolg.
Dieses 0:3 war in der Glatzel-Ära nicht die erste Niederlage in dieser Höhe. Bereits im April 2018 (beim VfL Alfter), im März und April 2019 (im Heimspiel gegen SV Breinig und beim SV Berg.-Gladbach). Damit rutsche die Mannschaft um zwei Ränge tiefer, auf den 5. Tabellenplatz.
Aufstellung: Altmann, Löffelsend (74. Kouekem), Andreasson, Hasemann, Akalp (74. Ananou), Özdemir, Stoffels, Ngyombo, Iohara (46. Kanli), Teranuma (58. Ito) und Klug.
Weiter geht es am kommenden Sonntag um 15 Uhr beim SV Breinig. Dort will die Mannschaft dann ein anderes Gesicht zeigen.
(Text: Norbert Maibaum)
Sponsoren

Premiumpartner