FC Hennef 05 05 – FC BW Friesdorf 2 : 0

Fast auf den Tag genau vor drei Jahren – am 17. Sept. 2017 – ist es der Glatzel-Elf erstmals gelungen sich an der MRL-Spitze zu sonnen. Gleichzeitig ist unsere Mannschaft seit dem 08. März 2020 in Pflichtspielen (Meisterschaft und Pokal) unbesiegt geblieben. Am kommenden Sonntag heißt es nun auch im Prestigeduell in der Kreisstadt geben den SSV 04 diese Serie zu verlängern.

Doch nun zum Spielverlauf. Trotz eines schwächeren Spielverlaufs in der ersten Halbzeit, in der aber auf unseren Torwart Niclas Altmann, wie schon oft geschehen, Verlaß war, steigerte sich das Team in Durchgang zwei und siegte am Ende verdient. In der 4. und 9. Minute rettete Altmann die “05er” mit zwei Paraden und verhinderte einen frühen Rückstand. Nach 30 Minuten sahen die FCH05-Fans die erste Chance ihrer Mannschaft durch Mohamed Dahas und kurz vor dem Gang in die Kabine ging ein Schuss von Kai Schusters an den Pfosten. Dies hätte eigentlich die 1:0 Führung sein können.

Eine eindringliche Kabinenansprache durch Coach Sascha Glatzel, in der er seine Schützlinge aufrüttelte, führte dann zu einer Leistungssteigerung. Zwar nicht sofort aber dann nach 60 Minuten. Celal Kanli`s Seitfallzieher und einen Dahas Schuss verpassten erst das Ziel. Doch dann ging die Post ab. Wieder waren es zwei Joker die das Spiel mehr oder weniger auf die Siegerstraße brachten. Kento Teranuma wurde in der 71. Minute im Friesdorfer Strafraum gefoult und sofort zeigte der gute Schiedsrichter auf den markanten Punkt. Kapitän Yannick Genesi, gleichzeitig auch unser Strafstoßkönig, ließ bei seinem gezielten Schuss dem Friesdorfer Schlussmann keine Chance zum 1:0. Durch André Klug, dem zweiten in der zweiten Hälfte eingewechselten Stürmer, hieß es dann nach 78 Minuten 2:0. Einen zu kurz abgewehrten Eckball donnerte er mit Wucht ins gegnerische Netz.

Mit diesem 2:0 Ergebnis und dem 3. Sieg im 3. Saisonspiel erkämpfte sich unsere Mannschaft den Platz an der Sonne mit zwei Punkten Vorsprung vor dem Tabellen-2., Viktoria Arnoldsweiler.

Aufstellung: Altmann, Mbiyavanga (22. Viehweger), Genesi, Özdemir, Schmitt, Schusters (62. Teranuma), Stoffels, Hasemann, Kanli (83. Kouekem), Iohara (46. Klug) und Dahas.

Jetzt heißt es für die Mannschaft unseres Sportlichen Leiter, Dirk Hager, sich erst im Kreispokal-Viertelfinale am kommenden Mittwochabend (23.09.) beim A-Ligisten TuS Birk zu behaupten und den Sprung in das Halbfinale zu schaffen. Spielanstoß in Birk ist um 19.30 Uhr.

Dann geht die “englische Woche” weiter mit dem MRL-Spitzenspiel am Sonntag, 27. September. Es steht das “Spiel der Spiele” beim Siegburger SV 04 an. Anstoß im “Walter-Mundorf-Stadion” ist um 15.15 Uhr. Um auch weiterhin nach dem 4. Spieltag Tabellenführer zu bleiben muss eine starke Leistung gegen den Tabellenfünften gezeigt werden. Einfach wird das Spiel gegen die Blau-Weißen nicht werden. Denn auch sie gehören zu den Spitzenteams der Liga mit hohen Ansprüchen.

Unsere Mannschaft bittet daher seine Fans sie bei diesem Auswärtsspiel durch ihr Kommen zu unterstützen.

(Text: Norbert Maibaum)

Sponsoren

Premiumpartner