FC Pesch – FC Hennef 1:7 (1:3)

Ein in allen belangen ausgebuffter Auftritt am Donnerstabend beschert unserer Mittelrheinliga-Elf einen auch in dieser Höhe verdienten 7:1-Auswärtssieg, der den 2. Platz weiter stabilisiert.

Von Anfang an war auf dem Kunstrasenplatz an der Escher Straße zu sehen, dass das Team von Trainer Sascha Glatzel einen Spielplan hatte – während der Gegner nur die Bälle nach vorne drosch. Sakae Iohara (6.), Sven Brand (16.) und Dennis Eck per Elfmeter (26., Foto vom Jubel danach) setzten den weitaus höheren Ballbesitz in der ersten Halbzeit in Tore um – da war auch das zwischenzeitlich 1:1 (Sebastian Bodenröder, ebenfalls per Elfmeter) zu verschmerzen.

Im zweiten Durchgang spielte dann nur noch der FCH – unsere Torjäger Eck (51., 78.) und Iohara (65., 76.) schraubten den Erfolg in für Mittelrheinliga ungewöhnliche Höhen. “Dass es so leicht würde, damit hatten wir in dieser Form auch nicht gerechnet”, erklärte Dirk Hager, unser Sportlicher Leiter nach dem Spiel. “Aber um so schöner ist dieser hochverdiente Erfolg. Jetzt können wir auch mit breiter Brust gegen Alfter auftreten.”

Denn im heimischen Sportzentrum steht bereits am kommenden Sonntag, Anstoß 15.30 Uhr, das nächste spannende Kräftemessen auf dem Programm. “Wenn wir da mindestens einen Punkt haben, können wir uns oben festsetzen”, freute sich auch unser Präsident Clemens Wirtz vor Ort.

(Text/Fotos: Bernd Peters)

Sponsoren

Premiumpartner