Ü40 erfüllte nicht ganz die Erwartungen beim 9. DFB-Ü40-Cup 2015 in Berlin

Eigentlich fuhren unsere Ü40 Kicker mit Selbstbewusstsein und nicht ganz unberechtigten Hoffnungen auf ein besseres Abschneiden als bei der ersten Teilnahme an diesem DFB-Wettbewerb, 2009 wurde Platz 5 belegt, am Wochenende (18./20. Sept.) in die Bundeshauptstadt an die Spree. Doch wie es im Fußball oft geschieht, die Form und die ansonsten bestehende Klasse des Teams um Coach Ingo Thomas und Teammanager Ralf Dzikus an den beiden Spieltagen war einfach da. So reichte letztendlich „nur“ zum 9. Platz unter den 10 besten DFB Ü40-Teams in diesem Jahr.

Alle drei Gruppenspiele am ersten Turniertag wurden knapp verloren. Alle Begegnungen hätten auch mit Punkterfolgen enden können. Im Spiel 1 unterlag unsere Mannschaft dem späteren Turniersieger aus der Leine-Stadt, Hannover 96, mit 0 : 2, wobei der letzte Treffer kurz vor Schluss fiel. Gegen einen eigentlich schlagbaren Gegner, die SG Alsdorf/Kirchen, aus dem Siegener Land, wurde mit 1 : 2 verloren. Auch hier fiel der entscheidende Treffer 60 Sekunden vor Spielende. Die 1 : 0 Halbzeitführung für uns gelang Dirk Schlebusch. Gegen eine weitere Spielgemeinschaft aus Sachsen, die SpG Stahl Riesa/Meißener SV verlor unsere Mannschaft auch Spiel-Nr. 3 mit dem knappsten Spielergebnis, nämlich 0 : 1. Als es um nichts mehr ging, holten unsere Kicker im letzten Gruppenspiel am Sonntagvormittag wenigstens ein 0 : 0 Remis gegen die badische Mannschaft der Sportfreunde Bühlerzell.

Den Turniersieg bei der 9. Austragung dieses Wettbewerb holte sich Hannover 96 nach einem Endspielerfolg über Westfalia Herne, dem Westdeutschen Meister aus dem Vorjahr. Im Spiel um die Plätze 3/4 setzte sich die SG VfR Fehlheim/Tvgg Lorsch gegen Alsdorf/Kirchen durch.

Titelbid: Spielszenenfoto aus dem Spiel gegen SG Alsdorf/Kirchen Ü40 welches unser Team mit 1 : 2 verloren haben. Rechts zu sehen ist der FCH05-Torschütze Dirk Schlebusch welcher den Ball von Rüdiger Bodemann (l.) zugespielt bekommt.

In Berlin wirkten mit: Im Tor Dieter Franke und Klaus Fischer, als Feldspieler Olaf Halber, Helmut True, Roman Merten, Uwe Freitag, Frank Ullrich, Chris Rauen, Chris Müller, Chris Lübcke, Dieter Faßbender, Dirk Schlebusch, Mike Herting, Bernd Dahm, Michael Albrecht, Jürgen Thomas und Rüdiger Bodemann.

Sponsoren

Premiumpartner