Beim Mittelrheinligaauswärtsspiel am siebten Spieltag unterliegt unsere Mannschaft Viktoria Arnoldsweiler mit 0:2 (0:0). Damit verbleibt die Mannschaft von Trainer Marco Bäumer vorerst im Tabellenmittelfeld.

Seine Aufstellung veränderte der Übungsleiter gegenüber dem 5:0-Heimerfolg gegen den VfL Leverkusen am letzten Wochenende nur auf einer einzigen Position: Für den verletzten Kevin Reuter rückte Christoph Binot ins Team. Vorne agierten mit Denis Wegner, Rico Rollepatz und Rene Dabers erneut drei Stürmer, die für den nötigen Offensivschwung gegen die Mannschaft aus dem Kreis Düren sorgen sollten. So richtig sollte dies jedoch nicht gelingen. Auf dem etwas ungewohnten Kunstrasenuntergrund in Arnoldsweiler war unsere Elf im ersten Durchgang zwar die spielbestimmende Mannschaft, ohne jedoch zwingend vor des Gegners Tor zu gelangen. Die erste richtig dicke Chance ließ Wegner erst kurz nach Wiederanpfiff liegen, als dieser nur die Latte traf (51.). Kurz darauf hätte es nach einem Eckball Handelfmeter für unsere Mannschaft geben können. Der Pfiff bleib jedoch aus und ertönte stattdessen auf der Gegenseite. Radschuweit sollte im Strafraum seinen Gegenspieler gefoult haben. „Wenn man diesen Maßstab anlegt, muss es in jedem Spiel fünf Elfmeter geben”, schimpfte Bäumer über diese Entscheidung. Geimer traf vom Punkt sicher zur Führung für die Heimelf (68.). Unser Team verstärkte nun die Offensivbemühungen. Mit Notz, Cho und Bosa kamen drei frische Stürmer ins Spiel. Das Tor fiel jedoch erneut für Arnoldsweiler nach einem mustergültig vorgetragenen Konter kurz vor Schluss durch Störmann (85.).

Am kommenden Samstagnachmittag (26.9., 17:30 Uhr) trifft unsere Mannschaft auf den Tabellendritten Borussia Freialdenhoven zum Nachholspiel des dritten Spieltags.

FC Hennef 05: Monjeamb – Hoerner, Binot, Ehrenstein (77. Bosa), Remagen – Habl, Schöller, Radschuweit – Rollepatz (63. Notz), Wegner, Dabers (63. Cho).
Tore: 0:1 Geimer (68.), 0:2 Störmann (85.)
Zuschauer: 100

Sponsoren

Premiumpartner