20.9., FC Hennef 05 III : Neunkirchen-Seelscheid III 3:0 (1:0)

Hochverdienter Heimsieg

Von Anfang an ließ man dem Gegner spüren, dass die dre Punkte in Hennef bleiben sollten, aber durch das Fehlen zahlreicher Stammspieler durch Verletzungen bzw. Sperren oder Urlaube dauerte es lange, ehe unsere Dritte das Ergebnis klar gestalten konnten. Das 1:0 erzielte Valon Pajaziti auf Vorarbeit von Flamur Pajaziti in der 21. Minute. Leider konnten wir das nächste Tor vor der Pause nicht mehr nachlegen.

Nach dem Wechsel ließ unser Team einige sehr gute Torchancen liegen und es dauerte bis zur 80. Minute, ehe Marcel Schorn den Deckel auf das Spiel machte. Für den Schlusspunkte in der 83. Minute zeigte sich dann Alexander Lisun mit seinem ersten Saisontor verantwortlich.

Es spielten: S. Müller, Schmidt (80. Berg), Schorn, F. Pajaziti, V. Pajaziti (80.Manthey), Schulte, Gleim, Ulrich, Lisun, Justus (65. Laukart), Pasternak.

16.9., TSV Dreisel : FC Hennef 05 III 4:1 (1:0)

Bittere Niederlage beim Wochenspiel

Nach der langen Anreise unter der Woche nach Dreisel kam unser Team sehr gut ins Spiel und wir verzeichneten erste Torchancen, die allerdings harmlos abgeschlossen wurden. Aus dem nichts kam dann in der 17. Minute das 1:0 für Dreisel, wo unser Team einfach zu spät in der Abwehr reagierten. Dreisel verlegte sich als Heimmannschaft eher aufs Kontern und leider ging die Rechnung auf. Mit 0:1 ging es in die Pause.

Nach dem Wechsel kam Dreisel etwas besser ins Spiel und konnte nach einen Eckball in der 49. Minute auf 2:0 erhöhen. Danach wurde unsere Mannschaft aber noch dominanter und Chris Schulte konnte im Strafraum nur regelwidrig gestoppt werden und den fälligen Elfmeter verwandelte er selbst in der 60. Minute zum Anschlusstreffer. Leider konnte unsere Dritte dann trotz guter Möglichkeiten nicht den Ausgleich erzielen, sondern verursachte stattdessen einen Elfmeter (72. Minute), der die Vorentscheidung brachte. Den Schlusspunkt setzte Dreisel mit einem direkten Freistoß in der 90. Minute.

Negativ anzumerken ist das wir die bessere Mannschaft waren, aber durch die vielen vergebenen Chancen nicht mehr raussprang und uns durch eine rote Karte durch Undiszipliniertheit erneut selber schwächten.

Sponsoren

Premiumpartner