Unsere Mannschaft kehrt ohne Punkte aus der Nordeifel zurück und verliert beim SV Breinig mit 0:4 (0:2). Bereits nach fünf Minuten liegt unser Team 0:2 hinten.

“Heute hat nichts gepasst: Vorne selbst größte Chancen liegen gelassen, hinten dumme Gegentore kassiert”, so fasste Marco Bäumer das Spiel zusammen.

In einer turbulenten Anfangsphase hatte Martin Notz bereits den gegnerischen Torwart ausgespielt, verpasste es dann aber zur frühen Führung einzuschieben. Sein Schuss wurde stattdessen noch so gerade eben von einem mitgelaufenem Abwehrspieler von der Torlinie gekratzt (2.). Auf der Gegenseite zeigten die Hausherren unserer Mannschaft wie man es richtig macht: Standop (3.) und Müller (5.) sorgten für einen frühen 0:2-Rückstand. Danach übernahm zwar unsere Mannschaft wieder das Kommando, verpasste aber erneut gleich mehrfach den Ball im Tor unterzubringen. Flo Schöllers Distanzschuss wurde sehenswert pariert (12.), Marcel Radschuweits Schuss wieder auf der Torlinie geklärt (21.) und auch Martin Notz’ zweiter Anlauf wurde geblockt (38.). Auch zu Beginn der zweiten Hälfte war erst unsere Mannschaft am Drücker. Denis Wegners Schuss ging nur an den Pfosten (54.), ehe der Breiniger Schmidt den anschließenden Konter zum 3:0 nutzte (54.). Kurz darauf traf auch der eingewechselte Markus Hühnerberg Aluminium, während die Gastgeber durch Lorbach sogar noch auf 4:0 erhöhten (68.). Als wäre an diesem Nachmittag nicht schon genug schief gelaufen, mussten Rachid Bouallal und Martin Notz verletzt vom Platz. Ein Einsatz der beiden im Heimspiel gegen Alemannia Aachen II an Pfingstmontag (Anstoß 15 Uhr) ist fraglich.

U23: Monjeamb – Hoerner, Habl, Ehrenstein, Fillinger (64. Reuter) – Bouallal (67. Hühnerberg), Mai, Schöller, Radschuweit, Notz (72. Viehweger) – Wegner

Sponsoren

Premiumpartner