FC Hennef 05 III – FC Genclerbirligi Eitorf  4:2 (0:1)

In einer schwachen ersten Halbzeit, mit vielen Zufallsaktionen, gelang es unserer Mannschaft nicht ein Tor zu erzielen. Anders der Gegner, der einen Konter in der 40. Minute zum 0:1 gekonnt vollendete. Nur zwei Minuten später hätte unsere Dritte eigentlich die Möglichkeit gehabt per Foulelfmeter auszugleichen. Der Schiedsrichter gab auch Strafstoß, jedoch entschied sich der Schütze unseres Teams unter dem Eindruck vehementer Proteste dazu den Ball dem Eitorfer Torwart locker in die Arme zu schießen. Eine überaus kuriose Situation, über die viele Mitspieler nicht besonders glücklich waren, weil sie in dem zuvorigen Zweikampf ein Foul gesehen hatten.

In Hälfte zwei wollte man dominanter auftreten. In der 56. Minute machte man allerdings wieder individuelle Fehler und Genclerbirligi konnte das 2:0 erzielen. Nur eine Minute später, mit dem ersten gescheiten Angriff, setzte unsere Dritte den Gegner so unter Druck, dass dieser sich nur mit einem Foul im Strafraum helfen konnte. Den Strafstoß vollendete Tom Juszczak zum 1:2. Nun kam unser Team endlich ins Rollen und man erspielte sich Chance für Chance und es war nur eine Frage der Zeit, bis der Ausgleich fallen sollte. In der 70. Minute konnte dann Arif Mamo den Ausgleich erzielen. Nun war unser Team deutlich befreiter und der Gegner bekam immer größere Probleme, dem Druck stand zuhalten. In der 84. Minute war es wiederum Arif Mamo, der die Führung erzielte. Den Schlusspunkt in der 91. Minute setzte der wieder Gesunde René Kallwitz nach seiner sechsmonatigen Verletzungspause. Wie auch im Hinspiel war es ein faires Spiel.

In Nachbetracht war es kein Spiel für schwache Nerven, aber wie sagt man so schön:  Ende gut, alles gut….Nun geht es in die wohlverdiente Winterpause.

Es spielten: Krings, Frenzel, Juszczak, Weinreich, Resler, Botz, Laukart, Schulte, Müller (59. Kallwitz), Klassen (89. Donlagic), Eich (46. Mamo)

Sponsoren

Premiumpartner