FC Hennef 05 U19 – Blau-Weiß Königsdorf 1:0 (1:0)
Mit einem knappen, aber letztendlich nicht unverdienten 1:0-Erfolg beendete am Samstagabend unsere U19 ihren Negativlauf und verbesserte sich auf den siebten Platz der A-Jugend Mittelrheinliga. Hannes Viehweger erzielte das goldene Tor kurz vor der Pause. Gerade in der ersten Halbzeit war dabei das Glück bei Pfosten- und Lattentreffern der Königsdorfer auf unserer Seite. In den zweiten 45 Minuten entwickelte sich kein ansehnliches Spiel, in dem sich unsere Mannschaft zusehends auf das Verteidigen beschränkte. Marcus Rößler hätte in der Schlussphase bei einem Konter beinahe per Lupfer für die Entscheidung gesorgt (82.), aber es reichte auch so zum ersten Rückrundenerfolg und dem ersten “Dreier” unter Neu-Trainer Timo Morano.

FC Blau-Weiß Friesdorf U17 – FC Hennef 05 U17 0:5 (0:4)
In einem einseitigen Spiel dominierte unsere U17 den Gastgeber aus Friesdorf von Beginn an und gewann letzten Endes auch in der Höhe verdient. Die tiefstehenden Hausherren beschränkten sich zumeist auf das eigene Konterspiel, unsere U17 präsentierte sich kombinationsstark und zog phasenweise das Tempo an, sodass das Spiel bereits zur Halbzeit durch Tore von Christoph Olschewski (19.), Bastian Kummer (37., FE), Alexander Dohrau (38.) und Leon Dagge (40.) entschieden war. Nach dem Seitenwechsel schaltete unsere U17 einige Gänge zurück, ohne dass Friesdorf jedoch großartig gefährlich werden konnte. Pascal Vilain setze mit dem 0:5 in der letzten Minute den Schlusspunkt (80.). Durch die Niederlage von Alemannia Aachen am Vortag beim FV Wiehl wächst der Vorsprung unserer U17 damit auf 11 Punkte zur direkten Aachener Aufstiegskonkurrenz, die nun auf Platz 3, ein Punkt hinter der nicht-aufstiegsberechtigten U16 des 1. FC Köln steht.

FC Hennef 05 U16 – FC Rheinsüd Köln U17 4:3 (1:2)
Für neutrale Zuschauer war es ein unterhaltsames Spiel. Anhänger unserer U16 oder der Kölner durchlebten hingegen ein nervenaufreibendes Wechselbad der Gefühle. In einem umkämpften Spiel zweier Teams auf Augenhöhe gingen die Gäste aus Köln-Rodenkirchen schnell mit 0:2 in Führung, ehe Berke Özen kurz vor dem Pausenpfiff mit seinem Anschlusstreffer für neue Zuversicht sorgte (38.). Im zweiten Durchgang drehte unsere nun etwas bessere U16 das Spiel durch Niklas Weber (48.) und erneut Berke Özen per Foulelfmeter (52.). Zehn Minuten später glich Rheinsüd aus, doch Winterneuzugang Shayan Nejattelmoury (67.) hatte für unsere U16 postwendend die richtige Antwort parat und traf zum wichtigen Siegtreffer, durch den das Team der Trainer Harun Saygi und Marco Tierling auf den zweiten Platz der B-Jugend Bezirksliga vorrückte.

FC Hennef 05 U15 – SC Fortuna Köln U15 1:1 (0:1)
Am Samstag empfing unsere U15 den SC Fortuna Köln zum Spitzenspiel der Mittelrheinliga auf dem heimischen Kunstrasen. Mit Eren Cinpolat, Rasched Abdulaziz, Sebastian Witt, Fabio Menzel, Joshua Bach und Dominik Bykov musste die U15 gleich auf sechs Spieler verletzungsbedingt verzichten. Während die Fortuna immer wieder durch ihr Konterspiel zu gefährlichen Aktionen kam, versuchte sich unsere U15 durch das dicht gedrängte Mittelfeld zu kombinieren. Bereits in der Anfangsphase hätten Jonas Mandel und Marcel Heinrichs die Führung besorgen können. Nach einem Abstimmungsproblem in der Hintermannschaft gelang dem Gast aus Köln kurz vor dem Seitenwechsel die Führung. Nach dem Seitenwechsel gelang Enrique Hernandez mit einem verwandelten Handelfmeter der verdiente Ausgleich, in der Folgezeit wäre auch der Führungstreffer durch einige gute Gelegenheiten durchaus verdient gewesen.

Außerdem spielten:

Unsere U14 hatte spielfrei

SC West Köln U13 – FC Hennef 05 U13 1:1 (0:0)

FC Hennef 05 U12 – SV Lohmar U12 18:0 (9:0)

Sponsoren

Premiumpartner