Seit Mitte Mai ist unsere Mannschaft in 8 saisonübergreifenden MRL-Spielen ungeschlagen. Für Trainer Glatzel war das Spiel beim Aufsteiger, seit seiner Anstellung beim FCH05, das 75. MRL-Spiel und der 43 Sieg bei 12 Unentschieden und 20 Niederlagen. Und es fing gut an. Bereits nach 5 Minuten stand es für seine Männer 1:0 durch Michael Hasemann, der nach einer Ecke von Sakae Iohara goldrichtig stand, und traf. Dann, in der 36. Minute schickte Glody Ngyombo seinen schnellen Mitspieler Burak Mus auf die Reise. Der bewies Nervenstärke und vollstreckte zum 2:0. Bei diesem Spielstand blieb es bis zum Kabinengang. Coach Glatzel nach den ersten 45 Minuten: „Meine Mannschaft hätte auch gut und gerne schon 4:0 oder sogar 5:0 führen können“.

Nach der Pause ein völlig anderes Bild. Der Gastgeber, vor diesem Spiel einen Rang besser, auf dem 3. Platz direkt vor unsere Mannschaft stehend, wurde mutiger und attackierte früh. Am gefährlichsten waren die Standardsituationen. Doch Kapital konnte Eilendorf daraus nicht schlagen. Niclas Altmann, unsere Nr. 1 im Tor, ließ sich nicht bezwingen. Für Altmann war es das 21. Mal, dass er seit der Amtsübernahme von Glatzel sein Tor über die jeweils 90 Minuten sauber hielt!!! Ein Trainer Extra-Lob sammelte unser 1:0 Torschütze Hasemann für sein Spiel ein.

Blitz-Neuzugang Jannik Stoffels, eingewechselt nach einer Stunde, sah die Ampelkarte in der Nachspielzeit und ist damit für das nächste Spiel am Sonntag gegen Fortuna Köln 2 gesperrt.

Aufstellung: Altmann, Andreasson, Genesi, Kunzika, Diehl, Hasemann, Akalp (87. Kouekem), Ngyombo (61. J. Stoffels), Mus, Iohara (80. Teranuma) und Klug (71. Klosterhalfen).

(Text: Norbert Maibaum)