Info der Stadt Hennef zur neuen Corona-Verordnung

Die Stadt Hennef hat die ansässigen Vereine am Freitagabend über die Auswirkungen der neuesten NRW Corona-Verordnung informiert.

Hier der für uns relevante Auszug:

§ 9 Sport

Es gilt:

Auf Sportanlagen ist Sport nur unter freiem Himmel zulässig.

Dabei gelten folgende Bedingungen:

Erlaubt ist Sport

– mit höchstens fünf Personen aus höchstens zwei verschiedenen Hausständen oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes,

– von Gruppen von höchstens zwanzig Kindern bis zum Alter von einschließlich 14 Jahren zuzüglich bis zu zwei Ausbildungs- oder Aufsichtspersonen.

Zwischen verschiedenen Personen oder Personengruppen, die gleichzeitig Sport auf Sportanlagen unter freiem Himmel treiben, ist dauerhaft ein Mindestabstand von 5 Metern einzuhalten.

Die für die Einrichtungen Verantwortlichen haben den Zugang zu der Einrichtung so zu beschränken, dass unzulässige Nutzungen ausgeschlossen sind und die Einhaltung der Mindestabstände gewährleistet ist.

Anmerkung:
Die Verantwortlichen für die Einhaltung dieser Vorgaben sind die Vereine, die die Anlagen nutzen, im Rahmen ihrer Trainingszeiten!

Die Nutzung von Gemeinschaftsräumen von Sportanlagen, einschließlich Räumen zum Umkleiden und zum Duschen, ist unzulässig.

Dies bedeutet für uns:

– ein Training der Teams U14 und jünger (+ Spieler der U15, die noch 14 sind) ist ab Montag in Gruppen von maximal 20 Spielern + 2 Trainern möglich. Torwarttraining gilt als separate Gruppe.

– ein Training der älteren Teams ist aktuell noch nicht möglich, außer im Individualbereich (1 Trainer + 1 Spieler oder 2 Spieler ohne Trainer).

WICHTIG: Als relevanter Inzidenzwert gilt der Wert des Bundeslandes NRW, nicht der des Rhein-Sieg-Kreises oder der Stadt Hennef!!!

Bis Sonntagabend werden unsere Trainer über die Trainingszeiten und die Platzbelegung ab Montag informieren.

„Natürlich ist es sehr schade, dass unsere älteren Nachwuchsmannschaften weiterhin ausgebremst werden. Grundsätzlich überwiegt aber heute die Freude darüber, dass unsere jüngeren Mitglieder endlich wieder dem Ball nachjagen und ihre Sozialkontakte pflegen dürfen“ ist denn auch Nachwuchsleiter Michael Pütz über die ersten Lockerungen erfreut.

Sponsoren

Premiumpartner