Unsere U17 holt sensationell beim Tabellenführer Borussia Dortmund nach 0:2-Rückstand noch ein 2:2, U23 spielt 0:0, U19, U16, U15 und U13 gewinnen, U14 unterliegt Fortuna Köln.

FC Hennef 05 U23 – SC Borussia Lindenthal-Hohenlind II 0:0
Gegen die abstiegsbedrohte Mannschaft aus dem Kölner Westen hatte sich unsere U23 sicherlich mehr ausgerechnet. Hinzu kam, dass man ab der 20. Spielminute mit einem Mann mehr auf dem Platz stand, nachdem ein gegnerischer Aktuer nach groben Foulspiel rot gesehen hatte. Die Gäste verteidigten tief und ließen in der ersten Hälfte keine nennenswerte Torchance unserer U23 zu. In den zweiten 45 Minuten hätten die Kölner zwei Mal (58., 69.) durch gefährliche Konter in Führung gehen können, vergaben aber kläglich. Die Offensive unserer Mannschaft kam spät, aber hätte dennoch für den goldenen Treffer sorgen können. Markus Hühnerberg (81., 90.), Florian Diehl (88.) sowie Leart Gashi (90.) hatten die Führung auf dem Fuß, aber verfehlten jeweils aus aussichtsreicher Position das Hohenlinder Tor.

Bei Fortuna Bonn tritt unsere U23 am kommenden Sonntag an (6.3., 15:15 Uhr). Mit jetzt 27 Punkten liegt unser Team vier Punkte hinter Tabellenführer Hertha Rheidt auf dem vierten Platz der Bezirksliga.

U23: Fusshöller – Schettler (39. Altenfeld), Gashi, Hartwig, Bachmann – Diehl, Jakurtaj, Lopez, Güney (86. Rosauer) – Hünerberg, Klinaku (58. Reitz)

FC Hennef 05 U19 – SV Schlebusch U19 3:1 (0:0)
Trainer Timo Morano erwartete gegen den Tabellensechsten eine “enge Kiste” und er sollte recht behalten. Zwar hatte unsere Mannschaft vom Anpfiff an mehr Ballbesitz, ohne dabei aber Torgefahr auszustrahlen. Ein Tor unserer Mannschaft wurde aufgrund einer vermeintlichen Abseitsstellung aberkannt, die Schüsse von Bermond (10.) und Wagner (35.) stellten den Gästekeeper vor keine größeren Probleme. Auch in den zweiten 45 Minuten änderte sich an dem Spielverlauf zunächst nicht viel: Unser Team war bemüht, der Gegner wartete auf Konter. Durch die Enwechslung von Brozeit nach einer Stunde kam frischer Wind in die Offensivaktionen unserer U19. Erst fünf Minuten war Brozeit auf dem Platz als er eine Hereingabe von Wiemer aus 15 Meter annahm und trocken ins kurze Eck zur umjubelten Führung abschloss (65.). Mampuya hätte kurz darauf auf 2:0 erhöhen können, holte dies dann aber in der 77. Minute nach. Praktisch in der nächsten Szene erhöhte erneut Brozeit auf 3:0 (78.). Mampuya umdribbelte wenig später den Gästetorwart und legte sich den Ball dabei etwas weit vor, wodurch sein Abschluss aus spitzem Winkel das leere Tor verfehlte (80.). In einer unübersichtlichen Situation kurz darauf kam Schlebusch zum Anschlusstreffer (81.). Kaum zu glauben, aber kurz vor Abpfiff hätte es unnötigerweise noch mal richtig spannend werden können, aber nach einem Fehlpass des ansonsten sicheren Berger, traf der heraneilende Gästestürmer nur den Innenpfosten (87.).

“Mit der zweiten Hälfte bin ich sehr zufrieden. Zeigen wir das über 90 Minuten, werden wir ganz sicher auch das nächste Spiel erfolgreich gestalten,” so Morano.

Das bestreitet unsere U19 beim neuen Sechsten Blau-Weiß Königsdorf am kommenden Sonntag (6.3., 11 Uhr). Selber steht man als Tabellendritter der A-Jugend Mittelrheinliga drei Punkte hinter dem Ersten Viktoria Köln.

U19: Kosiolek – Stoffels, Molzberger, Berger, Wiemer – Viehweger, Secen (80. Seo), Lehnert – Mampuya, Wagner (80. Cubukcu), Bermond (60. Brozeit)

Borussia Dortmund U17 – FC Hennef 05 U17 2:2 (2:0)
Elf Spiele in Folge hatte der BVB nur Siege eingefahren und auch das Hinspiel im September recht eindeutig mit 4:0 gewonnen. Unsere U17 war wohl beim Auswärtsspiel beim Deutschen B-Jugend Meister und aktuellen Tabellenführer das, was man einen krassen Außenseiter nennt. Hinzu kamen die Ausfälle der Stammkräfte Kummer und Latus und erneut des fast kompletten Sturms (Müller, Djaiz, Obuz). Wie wenig unsere Mannschaft all dies interessierte, zeigte sich dann aber auf dem Platz, wo ja ohnehin die Wahrheit liegt. Trainer Jedrusiak-Jung ließ seine Mannschaft unerwartet offensiv spielen und den Gegner bereits im Mittelfeld attackieren. Die Gastgeber hatten zwar mehr Ballbesitz, konnten sich aber in der Anfangsphase keine nennenswerte Torgelegenheiten erspielen. So musste eine Standardsituation herhalten, um die Führung für den Favoriten zu bringen: Eine Ecke unterschätzte Kirhoff zwischen den Pfosten unserer Mannschaft, sodass Feld auf der Linie retten musste. Dessen Rettungsaktion landete vor den Füßen von Yilma, der aus fünf Metern den Ball in die Maschen drosch (26.). Unsere Mannschaft hatte sich von dem Gegentor noch nicht erholt, als Kyeremateng schon zum 2:0 traf (31.). Danach verhinderte Kirhoff mustergültig einen höheren Rückstand. Nach dem Seitenwechsel knüpfte unsere Mannschaft an ihr mutiges Spiel der Anfangsphase an, verteidigte sehr geschickt und konterte nun auch gefährlich. Vilain setzte sich auf der linken Außenbahn gegen seinen Gegenspieler durch und schickte den durchstartenden Gronmeyer steil, der den Ball vor der Auslinie aufnahm und den mitgesprinteten Diallo in der Mitte sah, der schließlich aus fünf Metern keine Mühe mehr hatte und den Anschlusstreffer erzielte (44.). Auch gut 15 Minuten später ging es über die linke Seite: Der erneut laufstarke Westerkamp maschierte durch das gesamte Mittelfeld und erhielt den Ball von Gronmeyer zurück. Vor dem herauseilenden Dortmunder Schlussmann behielt er die Nerven und lupfte den Ball gekonnt ins Tor zum Ausgleich (59.).

“Was die Jungs heute wieder geleistet haben, war sensationell: Spielerisch, taktisch, läuferisch – einfach überragend,” schwärmte Jedrusiak-Jung.

In den nächsten beiden Spielen kann unsere U17 dann endlich die Abstiegsränge verlassen: Die vier Punkte Rückstand auf Paderborn nach dem verlorenen Bielefeld-Spiel von vor zwei Wochen sind aufgeholt. Voraussetzung dafür sind erfolgreiche Partien gegen Rot-Weiss Essen (Sonntag, 6.3., 11 Uhr) und Rot-Weiß Oberhausen (Sonntag, 13.3., 11 Uhr).

U17: Kirhoff – Feld, Prangenberg, Wiegleb, Lauvenberg Cardoso – Diallo, Siebdrat, Trznadel (79. Langel), Westerkamp, Gronmeyer (68. Civgin) – Vilain (63. Dohr)

FC Rheinsüd Köln U17 – FC Hennef 05 U16 0:3 (0:2)
Im Spitzenspiel der B-Jugend Bezirksliga legte unsere U16 eine Gala-Vorstellung auf dem Kunstrasen am Sürther Feld hin. Im Gegensatz zum letztwöchigen schwachen Auftritt gegen die U17 von Deutz 05 (2:2), stellte das Trainerteam die Mannschaft gleich auf vier Positionen um. Trotz dieser Umstellungen wirkte die U16 von Beginn an hellwach und hochmotiviert, ging keinem Zweikampf aus dem Weg und setzte die Hausherren schon früh unter Druck. Bereits in der 11. Minute gelang Aron Ingi Andreasson Schmidt nach einem Eckball der verdiente Führungstreffer per Kopf. Davon beflügelt sprühte die Mannschaft nur so vor Spielfreude, agierte taktisch diszipliniert, sodass Daniel Blum Mitte der ersten Halbzeit nach guter Vorarbeit von Marcel Fila das verdiente 0:2 gelang (28.). In der direkten Folgeaktion unterschätze Torwart Athanasios Kitsikoudis einen Befreiungsschlag der Heimelf derart, dass er den heraneilenden Stürmer traf und des Feldes verwiesen wurde. Marian Pfrengle musste nun für die restlichen 50 Minuten in Unterzahl das Tor hüten und zeigte eine souveräne Leistung. Nach einer Drangphase der Hausherren war es schließlich erneut Blum, der einen gut gespielten Konter zum 0:3 vollendete.

Unsere U16 stößt damit erneut auf den 2. Tabellenplatz vor. Nächsten Samstag geht es gegen den FC Blau-Weiß Friesdorf (5.3., 15:30 Uhr, Heim).

Kitsikoudis – Heinrichs, Schmidt, Aladi, Benske – Baser (79. Rasel), Fila, Tuysuz (30. Pfrengle) – Mandel (50. Günther), Okoroafor (70. Bykov), Blum

FC Hennef 05 U15 – FC Wegberg-Beeck U15 7:1 (4:0)
Der Widerstand der Gäste aus dem Kreis Heinsberg hielt nur zehn Minuten stand. Unsere U15 kombinierte meist sicher und zielstrebig durchs Mittelfeld und kam erstmals nach neun Minuten vor das gegnerische Tor. Ahr scheiterte nach Vorlage von Bird freistehend am Gästetorwart, genauso wie Giersiefer zwei Minuten später. Erneut zwei Minuten später war der Ball endlich im Tor untergebracht: Tim Giersiefer hatte aus sechs Metern keine Mühe einen Abpraller zu verwerten (13.). Den nächsten gelungenen Spielzug verwertete Bacevac aus gut 20 Metern mit einem wuchtigen Schuss in den Winkel zum 2:0 (19.). Wenig später traf er aus kurzer Distanz zum 3:0 (30.) und hatte auch am 4:0 großen Anteil, weil seine scharfe Hereingabe ein Verteidiger nur noch ins eigene Tor lenken konnte (34.). Der zweite Durchgang begann wie der erste geendet hatte: Unsere Mannschaft erzielte den nächsten Treffer, erneut durch Giersiefer, sehenswert volley in den Winkel (37.). Das Spiel war damit endgültig gelaufen. Jedruszek (56.) und Giersiefer (65.) erhöhten noch auf sieben eigene Treffer, bei einem Ehrentreffer für die weit gereisten Gäste (43.).

Am zweiten Spieltag der Mittelrheinliga trifft unsere U15 am kommenden Samstag auswärts auf Rheinsüd Köln (5.3., 16:15 Uhr), die ihrerseits ihr Auftaktspiel 2:0 gegen Fortuna Köln gewinnen konnten.

U15: Klein – Steitzer (57. Mirbach), Tetang, Islamovic, Krause – Ahr (35. Jelinic), Klein, Bird (42. Philavanh), Bacevac, Jedruszek (57. Shaked) – Giersiefer

FC Hennef 05 U14 – SC Fortuna Köln U14 0:1 (0:1)
Zum ersten Spieltag der U14-Mittelrheinliga begrüßte unsere U14 den vermeindlichen Top-Favoriten Fortuna Köln. Unser Team ging mit einem klaren Plan in dieses Spiel und schaffte es immer wieder durch eine gute Ordnung den Gegner vom eigenen Tor fern zu hallten. Leider waren die Aktionen nach den Ballgewinnen häufig von Hektik und mangelnder Präzision geprägt, sodass ein Kopfball von Jonas Berg (28. Min.) nach einer Blazic-Ecke die einzige nennenswerte Offensivaktion unserer Mannschaft blieb. Die Kölner Gäste hingegen nutzen in der 25. Spielminute einen Ballverlust unserer U14 um ihrerseits einen ihrer gefährlichen Konter aufzuziehen. Dieser Konter führte zur einzigen echten Torchance der Gäste, aber auch leider zum 0:1 Gegentreffer.

In der zweiten Halbzeit nahm sich unser Team vor noch mutiger in der Offensive zu agieren, was die Mannschaft um Kapitän Johannes Noppeney auch tat. Jedoch hielt die Defensive der Fortuna dem Druck stand und somit blieb es bei der 0:1 Heimniederlage.

U14: Schmitt; Pfeiffer, Noppeney (C), Goethe (55. Menn), Diwo (55. Tscharntke); Yilmazer, Berg, Dalmus, Blazic; Stephan (34. Kürten), Monteiro (45. Berhausen)

FC Rheinsüd Köln U13 – FC Hennef 05 U13 0:1 (0:0)
Unsere U13 entschied ihr Auftaktspiel in der D-Jugend Mittelrheinliga verdient für sich. Doch war die Mannschaft von Rheinsüd taktisch gut eingestellt und presste unsere U13 früh in der eigenen Hälfte. Dadurch ergab sich ein hektisches Spiel, in dem der Ballbesitz häufig hin und her wechselte und sich nur wenig gelungene Offensivaktionen ergaben. Im zweiten Durchgang steigerte sich unsere Mannschaft, sodass sie sich kurz vor Schluss durch einen entschlossenen Torabschluss von Ron Teige, der sich gegen zwei Gegenspieler gut behauptete, mit dem 1:0-Sieg belohnte. Trainer Sebastian Rüppel zeigte sich nach Abpfiff nicht vollends zufrieden:

“Der Einstieg in die Saison ist zwar geglückt, jedoch bedarf es für die nächsten Spiele einer Steigerung in allen Mannschaftsteilen.”

U13: Schallenberg – Lüder-Jescheck, Yaman, Müller, Dzubiella (30. Teige) – Bohlem, Ruhnau (54. Rosenkranz), Töller (58. Dapo) – El-Bassraoui (54. Dimtsis)

Sponsoren

Premiumpartner