Fast keine Torchancen hüben wie drüben: Gegen den TSC Euskirchen spielt unsere Mannschaft dadurch folgerichtig 0:0 und verbleibt damit auf dem sechsten Tabellenrang.

Kaum Berichtenswertes zeigten die 22 Aktuere auf dem holprigen Rasen des windigen Euskirchener Erftstadions. Für Marco Bäumer lag die Begründung für die Nullnummer weniger in der durchwachsenen Offensivvorstellung sondern in der guten Arbeit seiner Mannschaft gegen den Ball:

„Wir haben nicht eine einzige brenzlige Situation zu überstehen gehabt und gut verteidigt. Da kann man auch mal darüber hinwegsehen, dass wir selbst nicht eine wirkliche Torchance hatten”.

Sein Gegenüber Kurt Maus bedauerte die widrigen Verhältnisse, die kein besseres Offensivspiel möglich machten: Und so war die Nullnummer logische konsequenz. So etwas wie Torgefahr verbreitete der sonst so gefürchtete Euskirchener Sturm um Hoose und Engel nur ein einziges Mal kurz vor Schluss als ein Schuss von Engel nach Vorlage von Hoose am langen Pfosten vorbeistrich (87.).

Am kommenden Sonntag verspricht das Derby gegen den zweitplatzierten Bonner SC hoffentlich mehr Spannung. Anstoß im heimischen Stadion ist um 14:30 Uhr.

FC Hennef 05: Monjeamb – Jamann (42. Remagen), Fäuster, Ehrenstein, Fillinger – Dabers, Habl, Schöller (86. Rollepatz), Radschuweit – Notz (72. Bouallal), Wegner

 

Sponsoren

Premiumpartner