FC Hennef 05 – Spvg Wesseling-Urfeld 3:2 (1:1)

Wer oben steht, hat auch das nötige Glück… In buchstäblich allerletzter Minute hält unsere Mittelrheinliga-Elf die unglaubliche Serie – und fährt gegen kämpferisch starke Wesselinger den achten Sieg in Folge ein. Zu Hause behalten wir damit weiter eine komplett weiße Weste, ohne einen einzigen Punktverlust. Und der Vorsprung auf den Tabellenzweiten aus Freialdenhoven (der allerdings ein Spiel weniger absolviert hat) wächst damit auf satte acht Punkte.

Die Grundlage dafür legte (mal wieder) Goalgetter Andre Klug – und zwar schon in der ersten Minute mit dem 1:0, nach klugem Pass in die Spitze. Wie schon oft in der Saison ging das Team von Coach Sascha Glatzel hellwach ins Spiel – und ließ sich auch vom Ausgleich durch Gästestürmer Deniz Militürk (26.) nicht aus dem Rhythmus bringen.

Nach der Pause war es erneut Klug, der nach Flanke von Sakae Iohara zum 2:1 einköpfte. Und auch auf das 2:2 nur zwei Minuten vor Schluss hatten wir die passende Antwort – mit dem 3:2 von Johannes Jahn in der Nachspielzeit. Er setzte einen Freistoß aus 20 Metern gekonnt in die Maschen.

„Wir sind einfach Mentalitätsmonster“, jubelte Doppel-Torschütze Andre Klug nach dem Sieg. „Wir haben keinen Bock auf Unentschieden und spielen bis zur letzten Sekunde auf Sieg.“ Richtig so!

Es spielten: Niclas Altmann – Marius Ehrenstein, Yannick Genesi, Sven Brand (72. Florian Diehl), Bünyamin Kilic (90. Sven Niklas), Dennis Eck, Sakae Iohara (89. Kuss Kunzika), Andre Klug, Hannes Viehweger, Matthias Roder, Johannes Jahn.

Sponsoren

Premiumpartner