Unsere B-Jugend Bundesligamannschaft hatte dieses Wochenende spielfrei. Auf Verbandsebene gab es zwei Siege, zwei Niederlagen und ein Unentschieden.

FC Hennef 05 U19 – FC Düren-Niederau U19  0:1 (0:0)

Die U19 verliert äußerst unglücklich gegen Düren-Niederau mit 0:1 und konnte nach dem Sieg am ersten Spieltag in Euskirchen nicht nachlegen. Das Gegentor fiel bei einem Konter der Gäste in der 91. Spielminute. Während der gesamten Spielzeit wurden zu viele Möglichkeiten liegen gelassen. Latte, Pfosten, der gegnerische Torwart oder eigenes Unvermögen standen einer Führung im Weg. Jetzt gilt die volle Konzentration dem nächsten Spiel in Aachen, wo unsere Jungs am Sonntag (Anstoß 11 Uhr) versuchen wollen, die nächsten drei Punkte einzufahren.

U19:  Kosiolek – Niklas, Prangenberg, Wiegleb, Einheuser – Leyerer (61. Siebdrat), Westerkamp – Seo (67. Trzandel), Ünal, Obuz (78. Dohr) – Brozeit (55. Wagner).

TSV Alemannia Aachen U17 – FC Hennef 05 U16  0:1 (0:0)

Das Spiel begann mit leichten Feldvorteilen für die Alemannia, im Laufe der ersten Halbzeit spielte sich die U16 aber immer öfter frei und hatte gegen Ende der ersten Halbzeit sogar leicht mehr vom Spiel. Torchancen waren auf beiden Seiten vorhanden und so musste für jedes Team einmal die Latte retten. Aachen presste hoch und körperbetont, aber unser Team schaffte es immer wieder, sich spielerisch aus der Umklammerung zu lösen und eigene Angriffe aufzuziehen. In der zweiten Halbzeit nahm der Druck der Aachener immer mehr zu. Mit einer Umstellung von Trainer Max Lunga konnte die U16 aber ab der 60. Minute das Spiel wieder ausgeglichen gestalten. Bei einem Angriff über die rechte Seite flankte Marc Philavanh in die Strafraummitte, wo Maik Mirbach den Ball geschickt für Tim Giersiefer weiterlaufen ließ, indem er den Gegenspieler blockte, und Giersiefer mit einem platzierten Schuss ins lange Eck die 1:0 Führung erzielen konnte (70.). Die Alemannia warf am Ende nochmal alles nach vorne, kam dabei auch zu Torchancen, doch unser Torwart Niklas Klein hielt den Sieg mit einigen Paraden fest. Alle Spieler zeigten heute mit dem Sieg beim Aufstiegsmitfavoriten eine tolle Leistung, darauf lässt sich aufbauen.

U16:  Klein – Radosta (58. Shaked), Klein, Kronenberg, Dhouib – Bacevac, Stjepanovic (49. Philavanh) – Giersiefer, Bird (75. Werner), Ahr – Hortian (41. Mirbach).

FC Hennef 05 U15 – FC Viktoria Köln U15  1:2 (1:0)

Im Gegensatz zum vorherigen Spiel beim FV Wiehl entschied sich das Trainerteam zu einer Systemumstellung, die besonders in der ersten Halbzeit fruchten sollte. Der Spielaufbau der Gäste wurde mit einem zusätzlichen Stürmer früh und konsequent gestört, sodass die U15 nach Ballgewinn häufig in Überzahl angreifen konnte. So hätte Nils Stephan bei konsequenterer und glücklicherer Chancenverwertung allein im ersten Durchgang doppelt treffen können, seine Schüsse wurden vom Torhüter jedoch pariert. Die Gäste kamen durch lange diagonale Verlagerung des Öfteren in den Rücken unserer Abwehr, wo jedoch frühestens beim wiedergenesenen Kapitän Jonas Berg in der Innenverteidigung und spätestens beim gut aufgelegten Torhüter Jannik Hermans Endstation war. Kurz vor dem Seitenwechsel eroberte Niklas Arnold am rechten Flügel den Ball, legte ihn quer, wo ein gegnerischer Abwehrspieler den Ball über die eigene Linie drückte (32.).

Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel zerfahrener, beide Mannschaften egalisierten sich im Mittelfeld, wo die Zweikämpfe um den Ball härter und hitziger wurden. Der ansonsten ordentlich auftretende Schiedsrichter wertete einen auf das Spielfeld rollenden Ball zur Verwunderung aller als Freistoß für die Gästemannschaft, die aus dieser Situation heraus den Ausgleich erzielen konnte (60.).

In der Schlussphase kassierte die U15 nach einem Stellungs- und Zuordnungsfehler in der Hintermannschaft noch den Rückstand zum 1:2 (70. +1) und schaffe es danach nicht mehr, entscheidend vor das Tor der Viktoria zu kommen.

U15:  Hermans – Diwo, Berg, Martin, Tziolas – Blazic (20. Dalmus/ 52. Kusche), Yilmazer, Leopold (42. Eroglu), Kutlu, Stephan, Arnold

FC Hennef 05 U14 – SF Troisdorf 05 U14  3:1 (2:1)

Die U14 landet einen verdienten Derbysieg gegen die Sportfreunde Troisdorf. Von Anfang an kamen die Jung-Hennefer gut ins Spiel und hatten sehr viel Ballbesitz. Das 1:0 erzielte Mikail Özkan (11.). Der überraschende 1:1 Ausgleich fiel nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr der U14 (24.). Danach benötigte die U14 einige Minuten, um wieder zum gewohnten Spiel zu finden. Kurz vor der Pause konnte die U14 mit einer schönen Einzelaktion von Kevin Lüder-Jescheck über die rechte Seite frei vor dem gegnerischen Tor auftauchen, dieser spielte quer und Mikail Balaban verwandelte zur 2:1 Halbzeitführung (33.).

Mit dem ersten Angriff nach der Pause erzielte die U14 durch ein Troisdorfer Eigentor das 3:1 (37.). Danach gab es nur noch vereinzelte Torchancen für unser Team. Am Ende steht ein verdienter 3:1 Sieg für das Team von Trainer Sebastian Wieland und die Tabellenführung nach dem 2. Spieltag.

U14:  Schallenberg, Yaman, Özkan, Jetzlaff, Müller, Ruhnau, Feldt, Balaban (53. Dzubiella), Dapo (36. El Bassraoui), Dimtsis (58. Teige), Lüder-Jescheck (66. Sahin).

FC Hennef 05 U13 – SC Fortuna Köln U13  1:1 (0:0)

Von Beginn an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel auf hohem taktischen Niveau, Torchancen waren aber zunächst Mangelware. Die U13 zeigte ein gutes Positionsspiel im Spielaufbau und bei der Spielverlagerung. Die Fortuna hatte in der ersten Halbzeit die größte Torchance, Fabian Overkamp rettete den Ball auf der Linie.

In der zweiten Halbzeit erzielte Haluk Karakas nach einer herrlichen Kombination durch die Mitte das 1:0 für die U13. Danach gewannen die Kölner Fortunen ein leichtes Übergewicht und erzielten mit einem Konter über die linke Angriffsseite den 1:1 Ausgleich. Die Jung-Hennefer hatten gegen Ende des Spiels dennoch zwei Torchancen. Doch beide Seiten waren sich nach dem Spiel einig: ein sehr gutes Spiel endet leistungsgerecht 1:1.

U13:  Esser – Holenfelder, Schneider, Overkamp, Wäschenbach, Karakas, Fuchs, Cakir, Wieschebrock, (Lichter, Velazquez, Simnica, Narin)

Sponsoren

Premiumpartner