Jeweils sieben Tore fallen in den ereignisreichen Spielen der U23 und der U17. Unsere U19 holt vor den anstehenden Topspielen der nächsten Wochen drei wichtige Punkte bei West Köln.

SSV Bornheim – FC Hennef 05 U23 4:3 (1:1)
Auf dem engen Platz machte es die Heimelf unserer jungen Mannschaft durch ihre agressive, aber meistens faire Spielweise von Beginn an schwer. Gerade einmal zwei Minuten waren gespielt, als sich der Bornheimer Racipovic gegen zwei Gegenspieler über links durchsetzte und auch Fusshöller im Tor keine Chance ließ. Den frühen Rüchstand verkraftete unser Team gut und schlug durch Markus Hühnerbergs Ausgleich postwendend zurück (4.). In der Folge entwickelte sich ein intensives Spiel mit leichter Feldüberlegenheit für unsere U23. Klinaku und Lopez hätten in zwei unübersichtlichen Aktionen im gegnerischen Strafraum jeweils beinahe für die Führung gesorgt (16.+21.). Die spielentscheidende Szene ereignete sich wenig später als Rene Schöllers Foul überhart vom Referee mit der roten Karte geahndet wurde. Die Hausherren hatten nun mehr vom Spiel, konnten sich aber bis zur Pause nicht gegen unsere gut gestaffelte Hintermannschaft durchsetzen. Durch einen Eckball fiel dann im zweiten Durchgang die Führung für Bornheim (50.), die vier Minuten später auf 3:1 erhöhten und von nun an spielbestimmend waren. Edon Klinaku machte es wenig später wieder spannend, als er praktisch aus dem Nichts per Kopf zum Anschlusstreffer traf (71.). Durch einen individuellen Fehler erzielten die Hausherren kurz vor Schluss das 4:2 (85.)., ehe der nach vorne beorderte Binot es doch wieder spannend machte (90.+1). In der hektischen Schlussphase wollte der Ausgleichstreffer aber nicht mehr gelingen. Albert Deuker brach sich nach einem Luftzweikampf und unglücklicher Landung den Unterarm. Wir wünschen ihn eine schnelle Genesung.

Am kommenden Sonntag empfängt unsere Mannschaft den VfL Meckenheim in Hennef (Anstoß 13 Uhr) und will wieder auf den Erfolgspfad zurückkehren.

U23: Fusshöller – Roder, Binot, Bürder, Hostmann – Saur (57. Rosauer), Schöller, Deuker (77. Schettler (Theuer 90.+2)), Lopez – Klinaku, Hühnerberg

SC West Köln U19 – FC Hennef 05 U19 0:6 (0:3)
Gegen den Vorletzten spielte unsere Mannschaft von der ersten Spielminute an druckvoll nach vorne. Gleich mehrfach wussten die Gastgeber sich nur durch Fouls zu helfen. So auch nach gut zehn Minuten, als Brozeit auf dem Weg zum 1:0 unfair gestoppt wurde und der Schiedsrichter den Kölner Abwehrspieler dafür mit Rot bestrafte. In Überzahl agierte unsere Mannschaft nun spielerisch noch dominanter und ließ die Hausherren nicht mehr aus ihrer Hälfte. Einen schönen Spielzug über Leyrer und Hase vollendete Brozeit zur verdienten Führung (33.). Bermond (37.) und Cubukcu per Foulelfmeter (43.) erhöhten noch vor der Pause auf 3:0. Bermond, der für die Hausherren nicht zu stoppen war erhöhte im zweiten Durchgang erst auf 4:0 (52.) und sorgte auch für den Schlusspunkt (67.). Madani traf zum zwischenzeitlichen 5:0 (53.). Erst in der Schlussphase kam West Köln zu seinen ersten Offensivaktionen.

“Heute haben wir spielerisch eine überzeugende Leistung geboten. Das müssen wir jetzt in die nächsten Spiele mitnehmen,” so Trainer Morano.

Am Samstag fährt unsere U19 zum Tabellensiebten SV Bergisch Gladbach 09 (Anstoß 15 Uhr), bevor es am übernächsten Spieltag zu Alemannia Aachen geht.

U19: Kosiolek – Lokotsch, Krämer, Molzberger, Cubukcu – Leyrer (46. Madani), Viehweger, Lehnert (60. Moschenski)- Hase (76. Seo), Brozeit (55. Wagner), Bermond

Bayer 04 Leverkusen U17 – FC Hennef 05 U17 3:4 (1:1)
Hier geht’s zum Bericht.

FC Hennef 05 U16 – JFC Mondorf-Rheidt U17 3:1 (2:1)
Es begann so vielversprechend, als Daniel Blum bereits nach drei Minuten eine Unaufmerksamkeit des Gästetorwarts bestrafte und zur frühen Führung traf. Leider entwickelte sich jedoch in der Folge ein unansehnliches Spiel, in dem unsere Mannschaft ihre nominelle Überlegenheit zu selten zeigen konnte. Der Tabellenvorletzte aus Niederkassel stand meist tief und kam nach einer Viertelstunde etwas überraschend zum Ausgleich (15.). Marcel Fila reagierte wenig später schneller als alle Mondorfer und spielte einen Freistoß von der linken Seite scharf vors Tor, während der Gegner noch damit beschäftigt war die Mauer zu stellen. Robin Günther musste nur noch den Fuß hinhalten (20.). Bis zur Halbzeit blieb unser Team spielbestimmend, leistete sich aber zu viele Ungenauigkeiten, um noch mal torgefährlich zu werden. Auch in den zweiten 45 Minuten wollte sich kein ansehnliches Spiel entwickeln. Der zur Pause eingewechselte Sebastian Witt sorgte immerhin noch für das 3:1 (73.).

Mit einem Sieg im Nachholspiel unter der Woche in Troisdorf (Dienstag, 19:30 Uhr) kann unsere U16 sich in der Tabelle auf den dritten Rang verbessern.

U16: Pfrengle – Baser, Schmidt, Menzel – Heinrichs (55. Kappelar), Frank (40. Bach), Fila, Mandel, Günther (40. Witt) – Blum, Okorofor (55. Bykov)

FV Wiehl U15 – FC Hennef 05 U15 2:2 (2:2)
Bereits zu Beginn der Partie agierte unser Team energisch und erzeugte schon in der ersten Viertelstunde viele Torraumszenen. Eine davon konnte Steitzer zur verdienten Führung nutzen (6.), während Giersiefer kurze Zeit später freistehend vor dem Tor knapp verfehlte (11.).  Die Gastgeber beschränkten sich auf schnelles Umschalten nach Ballgewinn und versuchten ihren Stürmer mit tiefenen Bällen in Szene zu setzen. Mit einem Doppelschlag konnten die Hausherren das Spiel noch in der ersten Halbzeit drehen (14.+18.), ehe erneut Steitzer aus spitzem Winkel den Ball im Wiehler Tor versenken konnte (35.). Im zweiten Durchgang ein ähnliches Bild: Hennef mit einem deutlichen Chancenplus und Wiehl noch tiefer stehend und auf Konter lauernd. Zunächst konnte der Wiehler Torwart glänzend parieren, als der eingewechselte Ahr mit einem Fernschuss aus 16 Metern beinahe den Führungstreffer erzielte (57.). Nur vier Minuten später erkämpfte Jedruszek einen verloren geglaubten Ball zurück, sein Zuspiel verpasste aber den in den Strafraum eingelaufenen Mitspieler nur knapp. Mit zunehmender Spieldauer und einigen umstrittenen Entscheidungen des Schiedsrichters wurde das Spiel hektischer und ruppiger. Davon beeinflusst ließ unser Team in vielen Situationen die nötige Ruhe vermissen, entschied sich schnell für den langen Ball und verlor damit an spielerischer Linie. Ein Sieg wäre aufgrund der Spielanteile und der aussichtsreichen Torchancen sicherlich verdient gewesen.

In 14 Tagen empfängt unsere U15 die Fortuna aus Bonn und schließt mit dem Auswärtsspiel in Heiligenhausen die Bezirksliga Hinrunde ab. Für die im neuen Jahr startende Mittelrheinliga war die Mannschaft seit letzter Woche bereits vorzeitig qualifiziert.

U15: Klein – Kleinfeld, Tetang, Islamovic, Douhbib (36. Bird) – Werner, Philavanh (51. Ahr), Bacevac, Giersiefer – Jedruszek, Steitzer

FC Hennef 05 U14 – FV Wiehl U14 0:3 (0:1)
Am achten Spieltag unterlag unsere Mannschaft dem FV Wiehl mit 0:3 und war dabei leider über weite Strecken chancenlos. Noch gar nicht richtig auf dem Platz schien unsere U14, als es bereits 0:1 stand (3.). Auch danach schien das Spiel so “dahinzuplätschern”. Zwar schienen viele Spieler bemüht, agierten aber planlos und auch ob der vergangenen schlechten Ergebnisse verunsichert. Auch im zweiten Durchgang änderte sich das Bild kaum, stattdessen bestraften die Gäste zwei Defensivfehler mit den Toren zum 0:2 und 0:3 (59., 61.).

Am kommenden Wochenende ist spielfrei, in 14 Tagen möchte es unsere U14 bei West Köln besser machen.

U14: Schmitt – Stephan, Noppeney, Eitz, Fuchs – Leopold (56. Quantius), Yilmazer (50. Blazic), Dalmus, Goethe, Monteiro Ribeiro (59. Kürten) – Gütinger

Borussia Lindenthal-Hohenlind U13 – FC Hennef 05 U13 1:2 (0:0)
Am 8. Spieltag der Bezirksliga Staffel 1 hatte unsere U13 die Chance sich durch einen Sieg beim Tabellendritten Borussia Hohenlind frühzeitig den Sieg in dieser Gruppe zu sichern. Bereits im Hinspiel waren die Hennefer dominant, schafften es dennoch nur selten Torchancen aus dem Spiel heraus zu kreieren. Auch dieses Mal suchten die Gastgeber aus Hohenlind ihr Heil in einer gut organisierten Definsive und im Konterspiel. Die U13 schaffte es sich einige Torchancen herauszuspielen, ließ diese jedoch ungenutzt, sodass ein torlosen 0:0 zur Halbzeit zu Buche stand. Dann kam es, wie es meistens kommmt: Die Gastgeber kamen durch eine Ecke in der 35. Spielminute zum umjubelten 1:0. Es war klar, dass es von dort an sehr schwierig werden würde dieses Spiel noch zu drehen. Doch unser Team zeigte auch in diesem Spiel ihren großen Siegeswillen und Kampfgeist. Dies führte in der 48. Spielminute zum 1:1 Ausgleichtreffer durch Finn Töller nach Vorarbeit des eingewechselten Thomas Röhrl. Nun setzte der Tabellenführer alles auf Sieg und kam, wie auch im Hinspiel, in der 53. Minute durch Kapitän Yasin Yaman nach einer Ecke zum 2:1 Siegtreffer.

U13: Schallenberg – Yaman, Dzubiella (42. Röhrl), Jetzlaff (30. Bohlem), Lüder-Jescheck, Töller, Teige (46. Dapo), Müller (30. Dimtsis), El-Bassraoui


Sponsoren

Premiumpartner