Nachwuchszentrum zieht Saisonbilanz 2021/2022

Nachwuchszentrum zieht Saisonbilanz 2021/2022

Der Beginn der Sommerferien ist auch immer ein guter Zeitpunkt um Bilanz zu ziehen. Diese fällt auch für die abgelaufene Spielzeit beim FC Hennef 05 Nachwuchszentrum wieder äußerst erfolgreich aus.

Das Allerwichtigste ist sicherlich, dass wir die Saison 2021/2022 endlich wieder ohne größere pandemiebedingte Einschränkungen zu Ende spielen konnten, was für Körper und Geist aller Kinder und Jugendlichen von großer Bedeutung ist.

Aber auch sportlich blicken wir auf eine starke Spielzeit zurück:

Zwar konnte unsere U19 die in der Herbstrunde geweckten Hoffnungen, in den Kampf um den Bundesligaaufstieg einzugreifen im Frühjahr nicht erfüllen, aber hierfür gibt es vielfältige Gründe, u.a. diverse Verletzungen von Leistungsträgern in der entscheidenden Saisonphase.

Eine über weite Strecken überzeugende Saison, die am Ende mit dem erneuten Klassenerhalt gekrönt wurde, lieferte unsere U17 in der B-Junioren Bundesliga West ab. Fünf Jahre hintereinander B-Junioren Bundesliga West! Davon können manche NLZ’s nur träumen 😉

Unserer jüngerer B-Junioren Jahrgang, die U16, präsentierte sich in der Mittelrheinliga ebenfalls mehr als wettbewerbsfähig und erreichte, wenn auch erst nach einem (berechtigten) Einspruch den direkten Klassenerhalt.

Ein weiteres Aushängeschild war in der abgelaufenen Saison unsere U15. Zunächst wurde der Klassenerhalt in der C-Junioren Regionalliga West gesichert, anschließend noch der FVM-Pokal gewonnen. Respekt!

Abgesehen von den letzten beiden Saisonspielen lieferte unsere U14 eine nahezu makellose Bilanz in der Bezirks- und Mittelrheinliga ab. Leider ging den Jungs ausgerechnet im Finale um die Mittelrheinmeisterschaft die Luft aus, was aber das Gesamtbild der Saison nicht schmälern soll.

Nahezu identisch mit dem Saisonverlauf der U14 verlief auch die Spielzeit der U13. Erst im Finale um die Mittelrheinmeisterschaft musste sich unser Team geschlagen geben, blickt aber ebenfalls auf ein tolles Jahr zurück.

Die weiteren Teams aus unserem Grundlagen- und Aufbaubereich entwickelten sich ebenfalls bestens und waren in ihren Ligen, meist gegen jahrgangsältere Mannschaften durchweg erfolgreich unterwegs. Zudem glänzten unsere Jüngsten zuletzt auf zahlreichen Turnieren.

Den wichtigsten Aspekt unserer täglichen Arbeit, die optimale Ausbildung von talentierten Nachwuchsspielern und auch einer Nachwuchsspielerin sind wir im abgelaufenen Jahr mehr denn je nachgekommen. Erneut wechselt eine stattliche Anzahl an Talenten in Nachwuchsleistungszentren von Bundesligisten:

Arjanit Fazlija (*2005) zu Bayer 04 Leverkusen

Ronay Arabaci (*2005) zu Fortuna Düsseldorf

Julius Krug (*2006) zu Eintracht Frankfurt

Emma Lattus (*2006) zum 1. FC Köln

Matteo Gödtner (*2007) zum 1. FC Köln

Kjell Becher (*2007) zu Bayer 04 Leverkusen

Batuhan Sahin (*2008) zu Bayer 04 Leverkusen

Berkan Ermec (*2008) zu Bayer 04 Leverkusen

Lyon Tepic (*2009) bereits im Winter zum 1. FC Köln

Joel Wojtyniak (*2010) zu Bayer 04 Leverkusen

Mit Nico Werner (Co-Trainer bei der U19 von Fortuna Düsseldorf) und Lukas Fehlemann (Co-Trainer bei der U15 des 1. FC Köln) verlassen uns auch zwei junge Trainertalente Richtung NLZ.

Trotz Sommerferien läuft in einigen Teams bereits die Vorbereitung auf die neue Saison. Bei den jüngeren Mannschaften sind zumindest alle Weichen bereits gestellt.

Allen, die den FC Hennef 05 in diesem Sommer verlassen, wünschen wir persönlich und sportlich alles Gute. Wir bedanken uns für Euren Einsatz in Rot-Weiß.

Vielen Dank auch an alle, die uns, in welcher Form auch immer unterstützt haben … bleibt uns gewogen … auf ein Neues!

Sponsoren

Premiumpartner