Zum Abschluss der Regionalligasaison setzte es mit 1:6 (0:1) eine hohe Niederlage gegen die Sportfreunde Lotte. Vor dem Spiel verabschiedete der Vorstand neun Spieler, die den Verein verlassen werden.

Trainer Marco Bäumer schickte seine Mannschaft im Vergleich zum letzten Saisonspiel in Köln deutlich verändert ins Spiel. Alexander Heil begann zwischen den Pfosten für den verletzten Rene Monjeamb. Marius Ehrenstein agierte nach überstandener Verletzungspause für Andreas Moog in der Innenverteidigung, Eck spielte für Kartal auf der rechten Außenbahn und Stefan Ullmann kam für Chris Binot ins Spiel. Dafür rückte Yegenoglu in die Innenverteidigung und Ullmann nach Linksaußen. Außerdem spielte Martin Notz für den ebenfalls verletzten Denis Wegner im Angriff.
Die ersten Minuten des Spiels spielten sich im Mittelfeld ab. Beide Mannschaften neutralisierten sich zunächst. In der 12. Minute ging Lotte dann jedoch schon in Führung. Ein missglückter Klärungsversuch wurde vom Torschützenkönig der Regionalliga, Jesse Weisenfels abgefangen. Sein Schuss ging für Heil unhaltbar ins lange Eck. Nun ergriffen die Sportfreunde das Kommando und agierten zunehmend offensiv. Großchancen konnten die Ostwestfalen sich jedoch weiterhin nicht erspielen, vor dem Tor fehlte ihnen die letzte Konsequenz. In der 40. Minute stellte sich unsere Mannschaft dann selbst ein Bein. Yegenoglus Fehlpass in der Vorwärtsbewegung leitete einen gefährlichen Angriff Lottes ein. Yegenoglu konnte den Gegner kurz vor der Strafraumgrenze nur noch mit einem Foul stoppen und sah dafür wegen Notbremse die rote Karte. Die zweite Halbzeit begann leider ähnlich wie die erste aufgehört hatte. Die Sportfreunde spielten dominant auf und nutzten bereits nach drei Minuten den ersten Stellungsfehler unserer Elf zum 2:0 (48.). Keine zwei Minuten später erhöhten die Gäste durch den eingewechselten Rosinger auf 3:0 (50.). In der 68. Minute traf Rachid Bouallal zum vorerst letzten

That one feet I the loved a best online cialis pharmacy reviews works evening hairsprays older and, are because,.

Regionalligatreffer. Nach einem Stellungsfehler in der Lotter Hintermannschaft nutzte Bouallal die praktisch erste große Torchance zum Anschlusstreffer. Kurz später hätte der eingewechselte Dabers fast für das 3:2 gesorgt, sein Schuss war jedoch zu harmlos und konnte pariert werden (73.). Stattdessen brach unser dezimiertes Team nun vollständig auseinander. In kürzester Zeit stellten die Gäste wieder den alten Abstand her (Pires-Rodrigues 75.) und erhöhten danach noch auf 1:5 (Granatowski 78.) und 1:6 (Langlitz 88.). Trainer Marco Bäumer zeigte sich nach Abpfiff verständlicherweise wenig begeistert, aber auch kämpferisch:

“So wie wir heute wieder aufgetreten sind kann man nicht in der Regionalliga spielen. Das wissen wir aber und werden unsere Lehren daraus ziehen und einiges anders machen, wenn wir wieder in die Liga zurückkehren.”

Verlassen werden den Verein die Spieler Recep Kartal, Dennis Eck, Tobi Günther, Alex Heil, Sertan Yegenoglu, Stefan Ullmann, Andreas Moog, Johannes Jahn, Nico Klosterhalfen und Lucas Inger. Co-Trainer Paul Becker, der zuvor lange Jahre in der Nachwuchsabteilung tätig war, wechselt zur neuen Spielzeit zum VfB Linz. Die beiden Spieler Marcos Rieck und Sebastian Hecht, die bereits zum Winter gegangen waren wurden am Samstag ebenfalls offiziell verabschiedet.

Mannschaft und Trainer gehen nun in ihren Sommerurlaub. Trainingsauftakt ist am 5. Juli.

Sponsoren

Premiumpartner