Unsere Mannschaften konnten am Wochenende fast durchweg punkten.

Eine ganz starke erste Halbzeit spielten unsere U19-Junioren im Derby gegen den Bonner SC. Bereits zur Pause stand das Endergebnis von 3 : 0 fest. Eine konzentrierte Abwehrleistung und schnell vorgetragene Angriffe waren der Garant für den nächsten Sieg unseres Teams. Als Torschützen zeichneten sich Mehmet-Kaan Lal (12.), Kai Yannik Schusters (31.) und der an diesem Tag sehr agile Michael Okorofor (37.) aus.

Auch unsere U17-Junioren konnten in der B-Junioren Bundesliga West endlich wieder punkten. Im Heimspiel gegen den favorisierten VfL Bochum erreichte unser Team ein leistungsgerechtes 2 : 2 (1 : 1). Die Bochumer Führung aus der 18. Minute durch Luis Hartwig egalisierte Hendrik Strobl in der 33. Minute durch einen satten Schuß ins lange Eck nach schöner Einzelleistung.

Esat Öztürk brachte unser Team in der 45. Minute durch einen Freistoß sogar in Führung, ehe erneut Luis Hartwig einen Foulelfmeter in der 69. Minute zum Ausgleich verwandelte. Stanley Precker, der den erkrankten Marvin Elster im Tor vertrat, verdiente sich durch einige starke Paraden ein besonderes Lob der Trainer und seiner Mitspieler.

Ihre erste Saisonniederlage mussten unsere U16-Junioren im Spiel gegen die U16 von Viktoria Köln hinnehmen. Beim 1 : 3 (0 : 1) musste man anerkennen, dass die Gäste aus Höhenberg den besseren Tag erwische haben.

Nichtsdestotrotz spielen unsere Jungs bislang eine hervorragende Serie und bleiben auf Tuchfühlung zu den Spitzenplätzen.

Mehr Mühe als erwartet hatten unsere U15-Junioren beim SV Schlebusch. Erst nach einem 0 : 1 Rückstand aus der 40. Minute kam das Team von Trainer Sebastian Wieland in Fahrt und gewann am Ende mit 3 : 1 (0 : 0).

Einen glanzlosen aber verdienten Sieg feierten unsere verletzungs- und krankheitsbedingt stark dezimierten U14-Junioren gegen den 1. FC Spich. Nach einer 2 : 0 Pausenführung ließ man zu Beginn der zweiten Halbzeit zunächst die Zügel etwas schleifen und kassierte prompt den Anschlusstreffer. Gegen nun offensivere Gäste gelang dann aber kurz vor Spielende der entscheidende Treffer zum 3 : 1 Endstand. Das Team von Trainer Daniel Huth hat damit auch rechnerisch die Qualifikation für die Mittelrheinliga erreicht.

Zwei völlig verschiedene Halbzeiten sahen die Zuschauer beim Spiel unserer U13-Junioren beim FC Viktoria Köln. Zunächst diktierten die Höhenberger klar das Spielgeschehen und hätten durchaus höher als 1 : 0 führen können. Der 1 : 1 Ausgleich unmittelbar vor dem Pausenpfiff war dann auch eher glücklich für unser Team. Der zweite Abschnitt gehörte dann aber komplett unseren Jungs und so stand am Ende ein aufgrund einer deutlichen Leistungssteigerung verdienter 3 : 1 Sieg zu Buche. Ob das noch für die Mittelrheinligaqualifikation reicht, wird sich am kommenden Samstag im Spiel zwischen dem JFV Siebengebirge und Viktoria Köln entscheiden.