SV Schlebusch U19 – FC Hennef 05 U19  1:1 (0:0)

U19 lässt wieder Punkte liegen.

Das Spiel begann wie erwartet druckvoll und intensiv von beiden Seiten. Nach anfänglichen Ungenauigkeiten kam die U19 immer besser ins Spiel und erarbeitete sich eine Vielzahl von Tormöglichkeiten. Die besten Chancen vergaben Miro Diallo und Christopher Wagner aber leichtfertig. Der Pausenstand von 0:0 war für die Gastgeber mehr als glücklich. Zu Beginn der 2. Halbzeit war ein ähnliches Bild festzustellen. Die Hennefer spielten druckvoll, mit dem Ziel das Spiel zu gewinnen. Durch einen direkt verwandelten Freistoß von Aaron Wirtz ging die U19 verdient in Führung (48.). Durch zwei verletzungsbedingte Ausfälle im ersten Durchgang war das Wechselkontingent auf zwei Spieler reduziert. Somit musste Trainer Timo Morano erst mal von außen zusehen, wie Schlebusch immer besser ins Spiel fand und die letzten 30 Minuten absolut feldüberlegen war. Die U19 hatte Probleme im Spielaufbau und die Passsicherheit im Spiel nach vorne war zu fehlerhaft. Mit einem unhaltbaren Distanzschuss aus über 30 Metern erzielte Schlebusch den nicht unverdienten 1:1 Ausgleich (88.). So lässt die U19 trotz 60 minütiger Dominanz und einer Vielzahl von Torchancen wieder Punkte liegen und muss sich mit dem Remis begnügen.

U19:  Kirhoff – Niklas, Prangenberg, Wiegleb (23. Krämer), Berger – Westerkamp (28. Wirtz), Leyerer – Diallo (68. Hase), Siebdrat, Ünal (82. Seo) – Wagner.

VfL Bochum U17 – FC Hennef 05 U17 3:1 (1:0)

Hier geht’s zum Spielbericht.

FC Hennef 05 U16 – SV Bergisch Gladbach 09 U17 1:1 (1:1)

U16 spielt nur Remis gegen Bergisch Gladbach.

In einer an spielerischen Höhepunkten mangelnden ersten Halbzeit konnten beide Teams ihr Tor des Tages erzielen. Erst war es die U16, die nach einem stark getretenen Halbfeldfreistoß von Robin Bird per Kopfball durch Farid Bacevac in Führung gehen konnte (30.). Wenig später musste allerdings nach extrem passivem Abwehrverhalten der Ausgleich hingenommen werden (35.). Insgesamt bekam die U16 zu wenig Zugriff in den ersten 40 Minuten auf das Spiel. In der zweiten Halbzeit ging es zunächst so weiter. Doch die letzten 20 Minuten konnten die Hennefer dann endlich klar dominieren und sich eine Vielzahl an Torchancen erarbeiten. Ein abgefälschter Schuss von Paolo Hortian ging knapp am Tor vorbei, ebenso verpasste Mehdi Dhouib eine scharf hereingegebene Flanke von Farid Bacvac um Zentimeter im Fünfmeterraum und zum Schluss scheiterte Romello Ahr aus 8 Metern am gegnerischen Torwart. Somit reichte es für den Siegtreffer nicht mehr. Unterm Strich hat das Team von Trainer Max Lunga zu spät alles in die Waagschale geworfen, um das Spiel noch zu gewinnen. Am nächsten Wochenende muss die U16 beim Bonner SC antreten.

U16: Klein – Philavanh, Islamovic, Kronenberg, Brabender – Bacevac, Stjepanovic (57. Klein)– Werner (41. Hortian), Bird (72. Shaked), Rachl (64. Dhouib) – Ahr.

FC Hennef 05 U15 – SV Bergisch Gladbach 09 U15  4:1 (0:0)

U15 qualifiziert sich mit Sieg für die Mittelrheinliga.

Mit einem verdienten 4:1 Heimerfolg gegen den SV Bergisch Gladbach schafft die U15 vorzeitig die Qualifikation für die Mittelrheinliga im neuen Jahr. Gegen kompakt verteidigende Gäste war heute Geduld und Präzision gefragt. Mit Burak Yilmazer rückte dafür nach längerer Verletzung ein klassischer Spielgestalter zurück in die Startelf, der auch gleich ein sehr engagiertes und gelungenes Comeback geben sollte. Im ersten Durchgang kamen die Gäste nur vereinzelt aus ihrer Hälfte heraus, was vor allem daran lag, dass die souverän aufspielende Innenverteidigung um Kapitän Jonas Berg und Ivo Martin kaum einen Angriffsversuch zuließ. Im Spiel nach vorne fehlte oftmals noch der entscheidende Schritt oder der entscheidende Pass ins letzte Spielfelddrittel, um die Überlegenheit auch in Tore umzumünzen. Nico Diwo scheiterte an der Latte, Tahan Eroglu zweifach im 1 gegen 1. Nach dem Seitenwechsel erzielte Kapitän Berg nach einer Ecke direkt das 1:0 (36.), ehe Tahan Eroglu (50.), Marvin Dalmus (65.) und Nils Stephan (67.) – teilweise sehenswert – das Ergebnis hochschraubten. Kurz vor Schluss gelang den Gästen noch der Anschlusstreffer, der den verdienten Heimerfolg der U15 aber nicht mehr gefährden konnte.

U15: Hermans – Tziolas (53. Roeb), Martin, Berg, Diwo – Kusche (63. Berhausen), Yilmazer, Blazic (50. Dalmus), Stephan, Monteiro Ribeiro (36. Kutlu) – Eroglu.

FC Hennef 05 U14 – SV Bergisch Gladbach 09 U14  2:0 (1:0)

U14 mit Sieg zur Herbstmeisterschaft.

Zum Spitzenspiel der Bezirksliga Staffel 1 empfing die U14 den Tabellenzweiten aus Bergisch Gladbach. In einem ausgeglichenen aber hart umkämpften Spiel ließen beide Teams kaum Chancen zu. Dennoch konnte Christos Dimtsis in der 11. Spielminute sehenswert nach ebenso sehenswerter Vorarbeit durch Mikail Özkan und Louis Müller die 1:0 Führung erzielen. Mit dem 2:0 durch Dustin Bohlem (57.) war das Spiel entschieden. Unter dem Strich muss festgestellt werden, dass es heute spielerisch nicht das beste Spiel der U14 war, jedoch läuferisch und kämpferisch die Mannschaft alles gegeben hat. Das Trainerteam ist stolz auf die gezeigten Leistungen des Teams, auf den erreichten Staffelsieg und freut sich auf die anstehende Mittelrheinliga im Frühjahr.

U14: Schallenberg – Yaman (51. Rosenkranz), Jetzlaff, Özkan – Teige (67. Sahin), Dimtsis, Müller, Töller (62. Ruhnau), Dzubiella – Cifci, Dapo (36. Bohlem).

FV Wiehl 2000 U13 – FC Hennef 05 U13  0:6 (0:2)

U13 mit souveränem Sieg in Wiehl.

Musste man der U13 bei der Hinspiel-Niederlage gegen Wiehl noch konstatieren “Ballbesitz alleine reicht nicht”, so können die Hennefer Trainer nach dem Rückspiel feststellen: “Wir können unsere gut herausgespielten Torchancen auch erfolgreich abschließen”. Nach dem ersten Tor durch einen erfolgreich verwandelten Elfmeter war der Bann gebrochen und spätestens nach dem 3:0 zu Beginn der zweiten Halbzeit war das Spiel entschieden. Alle Trainer, auch die des Gegners, waren sich am Ende des Spiels einig, dass der souveräne 6:0 Sieg auch in der Höhe verdient war. Am nächsten Samstag kann die U13 mit einem Sieg zu Hause gegen Bergisch Gladbach und einem gleichzeitigen Sieg oder Unentschieden von Fortuna Köln gegen Wiehl die fast als nicht mehr möglich gedachte Qualifikation zur Mittelrheinliga perfekt machen.

U13: Esser,  Strunden, Schneider,  Wäschenbach, Fuchs, Cakir, Karakas, Wieschebrock,  Lichter,  Holenfelder, Hausen,  Overkamp, Simnica, Velazquez.

Sponsoren

Premiumpartner