Nur die U19 holt drei Punkte. Unglückliche Niederlagen für die U15 und U13.

U19 gewinnt auch das nächste Topspiel und erobert die Tabellenführung.

Im Spitzenspiel gegen Fortuna Köln hatten zunächst die Gäste in der ersten Hälfte mehr Spielanteile, sie konnten sich aber gegen die gute Defensive der U19 kaum eine Torchance erarbeiten. Die Elf von Trainer Timo Morano hatte einige Konterchancen, aber diese wurden zu leichtfertig vergeben. In der zweiten Halbzeit übernahm die U19 immer mehr das Spielgeschehen und wurde vor dem gegnerischen Tor gefährlicher. Nach einer Ecke trudelte der Ball der Linie entlang, aber kein Hennefer konnte diesen ins Tor drücken. In der 75. Spielminute spielte Deniz Obuz einen feinen Pass auf Jeongho Seo, der anschließend mit einem Schuss aus 16 Metern die 1:0 Führung erzielte. Fortuna Köln drückte am Ende noch einmal auf den Ausgleich, aber die U19 verteidigte den 1:0 Heimerfolg und ist somit neuer Tabellenführer der Mittelrheinliga.

U19: Kirhoff – Niklas, Prangenberg, Wiegleb, Krämer – Leyerer (77. Ünal), Westerkamp – Gronmayer (61. Lauvenberg-Cardoso), Hase (52. Seo), Siebdrat – Wagner (63. Obuz).

FC Hennef 05 U17 – FC Viktoria Köln U17 2:2 (1:1)

Hier geht es zum Bericht.

SV Bergisch Gladbach 09 U15 – FC Hennef 05 U15 2:1 (1:0)

U15 mit bitterer Niederlage in der Schlussminute

Dutzende hochkarätige Torchancen und spielerisch-taktische Überlegenheit reichten der U15 nicht, um verdiente drei Punkte mit nach Hennef zu nehmen. In der ersten Halbzeit scheiterte Nils Stephan zweimal freistehend vor dem gegnerischen Torwart und auch Tahan Eroglu vermochte den Ball im direkten Duell nicht im Tor unterzubringen. Nach einem Ballverlust im ansonsten sicheren Aufbauspiel erzielte die Heimelf die glückliche 1:0 Führung (33.). Bis zur Halbzeit hätten Oscar 1a pharma sildenafil 100 Leopold und erneut Eroglu die Führung egalisieren können. Nach dem Seitenwechsel und gleich drei Auswechselungen auf Seiten der U15, kamen die Hausherren kaum mehr aus ihrer Hälfte heraus. Nils Stephan war es schließlich vergönnt, den hochverdienten Ausgleich zu erzielen (52.) und eröffnete einen Sturmlauf. Angriff über Angriff rollte auf das Tor der Bergisch Gladbacher, aber ein gut aufgelegter Torwart und das nötige Quäntchen Glück verhalf der Heimelf zum andauernden Remis. Luis Felipe Monteiro scheiterte mehrfach in aussichtsreicher Position, Stefan Roeb setzte einen Kopfball neben das Tor und auch Kapitän Jonas Berg blieb mit einem Freistoß aus 16 Metern an der Mauer hängen. So kam es, wie es kommen musste: Durch eine äußerst umstrittene Ecke, die keine war, köpfte ein Bergisch Gladbacher Spieler den Ball in der Schlussminute zum 2:1 Siegtreffer ein und fügte damit der U15 eine bittere Niederlage zu.

U15: Hermans – Petker (36. Roeb), Martin (36. Kusche), Goethe, Diwo, Berg, Blazic, Stephan, Dalmus, Leopold, Eroglu (36. Monteiro-Robeiro).

SV Bergisch Gladbach 09 U14 – FC Hennef 05 U14 0:0

U14 mit erstem Punktverlust im vierten Spiel

Von Beginn an setzte Bergisch Gladbach die U14 früh unter Druck und wollte damit ihre körperlichen Vorteile nutzen. Unsere U14 brauchte knapp zehn Minuten, bis sie sich besser auf den Gegner einstellen konnte. Trotzdem blieb das Spiel in Hälfte 1 immer offen. Der SV09 hatte zwei Chancen, die unser Torwart entschärfen konnte. Auf der anderen Seite hatte das Team von Sebastian Wieland auch drei gute Chancen, die leider nicht genutzt werden konnten und knapp am Tor vorbei gingen. In der zweiten Hälfte versuchte Bergisch Gladbach weiter mit vielen langen Bällen auf die Sturmspitzen zu spielen, diese waren allesamt leichte Beute der erneut sicheren Hennefer Abwehr. Die U14 versuchte weiterhin spielerisch Lösungen zu finden und Angriffe zu starten, aber die hier herausgespielten Chancen wurden weiterhin nicht genutzt. In der hektischen Schlussphase operierten beide Teams mit langen Bällen vor das gegnerische Tor, um vielleicht doch noch den Siegtreffer zu erzielen, der aber nicht mehr fiel. Am Ende war es ein gerechtes Unentschieden, das unserer Mannschaft weiter die Tabellenführung sicherte.

U14: Schallenberg – Özkan, Jetzlaff, Müller, Feldt, Balaban (67. Dzubiella), Töller, Ruhnau (58. Teige), Dimtsis (70. Sahin), Cifci, Lüder-Jescheck (36. Dapo).

FC Hennef 05 U13 – FV Wiehl 2000 U13 0:1 (0:1)

U13 mit unglücklicher Niederlage

“Ballbesitz alleine reicht nicht”. Vielleicht kann man so das Spiel der U13 umschreiben. Wenn man dann noch die wenig herausgespielten Torchancen allesamt nicht verwertet, kann man ein Spiel auch 0:1 verlieren. Wiehl, das muss die Mannschaft anerkennen, hat über die gesamte Spielzeit leidenschaftlich verteidigt und der U13 wenig Raum gegeben, die eigenen Mitspieler gut in Abschlusspositionen zu bringen. Die Entstehung des Führungstreffers quasi mit dem Pausenpfiff war ärgerlich und völlig unnötig. Ein langer Ball wird von der Abwehr unterschätzt, anschließend mehrfach nicht sauber geklärt und landet dann am Fuß des Gegners, der aus gefühlten 20 Metern den entscheidenden Treffer erzielt.

U13: Strunden, Schneider, Wäschenbach, Karakas, Fuchs, Cakir, Wieschebrock, Lichter, Füllmann, Holenfelder, Narin, Blum, Overkamp, Esser.

Sponsoren

Premiumpartner