Unsere U17 spielt am 6. Spieltag der B-Jugend Bundesliga 2:2 (1:1) gegen Viktoria Köln und gleicht zwei Mal einen zwischenzeitlichen Rückstand aus. Am Ende sind Trainer und Zuschauer hin und hergerissen: Zwei Punkte verloren, oder einen gewonnen?

Am wahrscheinlich letzten Sommertag des Jahres wollten weit über 300 Zuschauer das “Derby” der zwei Konkurrenten im Abstiegskampf verfolgen.  Wie schon beim 1:1 auf Schalke stellte Martin Jedrusiak-Jung seinen Kapitän Nico Gereke ins defensive Mittelfeld und ließ in der Viererkette mit Heimbruch, Andreasson Schmidt und Aladi drei gelernte Innenverteidiger auflaufen. Die beiden Tabellennachbarn zeigten in den ersten Minuten ein ausgeglichenes Spiel ohne Großchancen hüben wie drüben. Eine erste Duftmarke gab nach 15 Minuten Daniel Blum ab, als er zunächst eigentlich den richtigen Moment zum Abspiel verpasste, dann aber fast die gesamte Kölner Hintermannschaft umlief, um aus halbrechter Position auf den langen Pfosten zu schießen. Der Gästetorwart konnte noch soeben mit einer Hand zur Ecke lenken. Wenig später ließ Kitsikoudis im Tor unserer U17 einen eigentlich eher harmlosen Freistoß nach vorne klatschen, Thierno Ballo war zur Stelle und köpfte den Ball aus zwei Metern ins Tor zur Gästeführung (23.). Unsere Mannschaft brauchte etwas Zeit, um sich von dem Rückschlag zu erholen, wurde dann aber allmählich die spielbestimmende Mannschaft. Kurz vor der Pause schloss Daniel Blum eine herrliche Kombination über die rechte Seite aus zwölf Metern zum vielumjubelten Ausgleich ab (38.).

“Leider ist es uns nicht gelungen den Schwung aus der ersten Hälfte mit in die zweite Halbzeit zu nehmen. Das Unentschieden ist damit leistungsgerecht,” so Jedrusiak-Jung.

Viktoria Köln wurde im Verlaufe der zweiten Halbzeit immer spielbestimmender, ohne jedoch unmittelbar Torgefahr auszustrahlen. Nach einem Foulspiel auf dem Flügel, schoss der Kölner Timo Hölscher den fälligen Freistoß über die Mauer aus spitzem Winkel direkt ins kurze Eck (69.). Die Angriffsbemühungen unserer Mannschaft wurden danach vehementer, wirkten aber bisweilen weiterhin fehlerhaft. Nach einer Flanke von der linken Seite nutzte schließlich Daniel Blum einen Stellungsfehler in der Kölner Hintermannschaft und erzielte per Kopfball aus fünf Metern den erneuten Ausgleich (78.). Kurz zuvor hatte Viktorias Hebekker nur den Pfosten getroffen. So blieb es am Ende bei einem 2:2-Unentschieden, das so recht keinem der beiden Teams aktuell weiterhilft.

Nächstes Wochenende hat unser Team spielfrei, danach geht es zum Aufsteiger Hombrucher SV, nach Dortmund (9.10., 11 Uhr).

U17: Kitsikoudis – Heimbruch (46. Saliaj), Andreasson Schmidt, Aladi, Heinrichs – Rhodmann (64. Abdulaziz), Gereke, Cinpolat, Fila (51. Wagener) – Sallauka (71. Okoroafor), Blum

Sponsoren

Premiumpartner