TUS Birk 3 : FC Hennef 05 2 4:6 (1:1)

Einen „Arbeitssieg bei Sommerfußball” sah Coach Michael Seele. „Ein Spiel, was schwer zu verstehen ist, da die Tore wie offen Holland gefallen sind.” Aber auch ein Sieg, der die unglaubliche Serie seiner „Zweiten“ (achter Sieg im achten Spiel) weiter ausbaut.

In der 18. Minute ging unser Team durch eine gute Einzelaktion von Mamadou Dem in Führung, aber Birk bereitete uns mehr Probleme, als erwünscht. In der 26. Minute mussten wir nach einem Konter das 1:1 hinnehmen.

Nach der Pause, nach klarer Ansage von Seele, startete unser Team stark verbessert in die 2. Halbzeit. Ein Doppelschlag (Bigji Qestaj in der 56. und Nechi Faroq Mala in der 59. Minute) brachte die vermeintlich sichere Führung. Stattdessen aber setzte Birk einen direkten Doppelschlag zum 3:3 in der 60. und 62. Minute entgegen. Unser Team antwortete in der 78. Minute durch Bigji Qestaj (per Foulelfmeter) und in der 80. durch erneut Mamadou Dem.

Auch diese sicher geglaubte Führung beantwortete Birk im direkten Gegenzug mit dem 4:5. den Schlusspunkt setzte aber dann Nechi Faroq Mala in der 87. Minute zum mühevollen Arbeitssieg in Birk.

Es spielten: Teuteberg, Ar. Gawrilenko, Kallwitz (57. Faroq Mala), Resler, Ennenbach (66. Zeqiraj), Lautner, Ulrich, Petrosyan, Dem, Qestaj, Weinreich (46. Al. Gawrilenko)

Sponsoren

Premiumpartner