Für unsere Erste beginnt am Sonntag die neue Mittelrheinligasaison. Zum Auftakt geht zum Regionalligaabsteiger Wegberg-Beeck (15 Uhr). Personell gibt es kurz vorm Saisonstart noch einige Veränderungen im Kader unserer Mannschaft.

Über ein rundum gelungenes Trainingslager hätte Marco Bäumer sich gerne gefreut. In Waldbreitbach waren die Trainingsbedingungen schließlich perfekt: Kurze Wege zwischen Unterkunft und Traininsplatz, die Verpflegung, die Stimmung und auch das Wetter spielte mit. Im abschließenden Testspiel gegen Neunkirchen-Seelscheid (3:1) zog sich dann aber Rachid Bouallal einen Syndesmosebandriss im linken Sprunggelenk zu und fällt damit mehrere Wochen aus. In den bisherigen Testspielen hatte der vielseitig einsetzbare Offensivaktuer seine Klasse öfters gezeigt und wäre gerade zu Saisonbeginn sicher eine erfahrene Konstate in der sonst so jungen Mannschaft gewesen. Auch Danny Fäuster wird dem Team fortan fehlen. Der 27-jährige Polizist wird nach Neuss versetzt und auch seinen Wohnsitz dorthin verlegen. Damit kommt es am Sonntag doch nicht zur Rückkehr des Innenverteidigers an seine alte Wirkungsstätte. „Danny hätte uns eigentlich noch zwei Duelle zur Verfügung gestanden, aber ich will nicht, dass er sich festspielt. Mit ihm verlieren wir einen echten Leader“, so Marco Bäumer. Weil das Lazarett um die Verletzten oder im Aufbautraining befindlichen Kinzel, Jamann, Eck, Hühnerberg und Rollepatz ohnehin schon groß genug war, hat man kurz vor dem ersten Saisonspiel noch mal personell reagiert. Mit Johannes Jahn kehrt ein alter Bekannter nach Hennef zurück. Jahn spielte bereits in der Jugend und auch zwischen 2013 und 2015 für unsere Erste Mannschaft. Bei Blau-Weiß Friesdorf lief der 21-jährige letzte Saison 15 Mal, meistens im zentralen Mittelfeld auf. Mit Fabian Montabell stößt zudem ein erfahrener Stürmer hinzu. Zuletzt lief der 31-jährige für den TuS Koblenz auf, spielte davor für Fortuna Köln, Rot-Weiß Erfurt und Sportfreunde Lotte. Für Hannover 96 absolvierte Montabell 2004/2005 sechs Einsätze in der Bundesliga. “Wir mussten nach den vielen Verletzungen und dem überraschenden Abgang von Danny noch mal reagieren. Beide werden uns auf alle Fälle weiterhelfen. Jetzt freuen wir uns, wenn es wieder losgeht,” so der Sportliche Leiter Michael Theuer.

Auf den derzeit noch verletzten Johannes Jahn wird Marco Bäumer am Sonntagnachmittag wohl noch verzichten müssen, Montabell könnte bereits im Kader stehen. „Beeck kann sehr hohes Tempo gehen, aber das können wir auch“, so Bäumer. Der Regionalligaabsteiger aus dem Kreis Heinsberg zählt wie Hennef zu den jüngsten Teams der Liga, geht aber dennoch optimistisch und selbstbewusst in die neue Spielzeit. „Wir wollen ins obere Drittel und auf alle Fälle mit drei Punkten in die Saison starten“, sagt Beecks Trainer Friedel Henßen. Unsere Mannschaft wird alles daran setzen dies zu verhindern.

Sponsoren

Premiumpartner