TUS Eudenbach : FC Hennef 05 II 1:3 (0:1)

Wie so oft bedeutete die Reise nach Eudenbach für unsere „Zweite“ ein schweres Spiel. „Die Luft, die Anlage, die Atmosphäre ist einfach nichts für unser Team“, findet Coach Michael Seele. Trotzdem gelang im fünften Spiel der (hart erkämpfte) fünfte Sieg.

In einem Spiel auf Augenhöhe hatte Eudenbach den besseren Start und erzielte das vermeintliche 1:0, was allerdings wegen Abseits vom Schiri korrekt nicht gegeben wurde. In der 15. Minute konnte dann Rafik Petrosyan unser Team in Führung bringen. Zwar hatten wir in der ersten Halbzeit deutlich mehr vom Spiel, allerdings war es einfach zu kampfbetont, es entstand kein Spielfluss.

Nach der Halbzeitpause stellte Seele die Mannschaft um, was Früchte trug. Christian Ennenbach erzielte in der 46. Minute das 2:0. Danach schwächte sich Eudenbach selber, indem sie eine rote Karte bekamen, aber dieses entzündete eher das Publikum und die Moral des TUS. Zum Glück konnten wir in der 58. Minute den Deckel drauf machen, als Hasan Senpalit einen Foulelfmeter zum 3:0 verwandelte. Den verdienten Anschlusstreffer erzielte Eudenbach in der 68. Minute.

„Es war mit Sicherheit kein schönes Spiel, aber wie jedes Jahr zählt es, in Eudenbach einfach nur die Punkte mitzunehmen“, lautet Seeles Fazit.

Es spielten: Teuteberg, Faroq Mala (35. Kallwitz), Boden, Weinreich, Resler, Eich, Dem (46. Senpalit), Müller, Ennenbach (63. Zeqiraj), Dietrich, Petrosyan

Sponsoren

Premiumpartner