SpVg Frechen 20 – FC Hennef 05 1 : 1 (0:1)

Schon in der ersten Halbzeit hätte es eigentlich vom Ergebnis her höher für unsere Mittelrheinliga-Elf stehen müssen. “Zwei verlorene Punkte”, lautete dementsprechend das Fazit unseres Sportlichen Leiters Dirk Hager. “Ein Sonntagsschuss der Hausherren rettete diesen das Unentschieden.”

Stark begann das Team von Coach Sascha Glatzel und stürmte eminent auf das Tor der Heimmannschaft. So fiel dann auch der Führungstreffer bereits nach zwölf Minuten durch ein Kopfballtor von Matthias Roder. Ein Freistoß von Yoshiaki Kikuchi ging dem Tor voraus. Weitere Chancen, erst durck Kikuchi, dann durch Burak Mus, blieben leider ungenutzt. Jeweils stand der Pfosten im Weg.

Nach dem Pausengang versuchten dann die Kicker der Spielvereinigung alles, um mindestens ein Remis zu schaffen. Mit einem Schuss in der 76. Minute musste unsere Mannschaft den Ausgleich hinnehmen. Vorher war Niclas Altmann im FCH05-Tor noch Sieger gegen einen Frechener Spieler geblieben. Der Schiedsrichter schaute schon auf die Uhr, da stand Niko Klosterhalfen goldrichtig und hatte den Siegtreffer vor Augen. Doch er scheiterte am Torwart der Gastgeber. Der gegnerischen Mannschaft merkte man an, dass ihnen das Nachholspiel noch von vor wenigen Tagen in den Knochen steckte.

FC Hennef 05: Altmann, Andreasson, Genesi, Kunzika, Roder, Özdemir, Trznadel (77. Remagen), Mus, Brand, Klug (74. Klosterhalfen) und Kikuchi (86. Jahn).

Am kommenden Sonntag, 15 Uhr, erwartet die Mannschaft von Coach Glatzel dann den auf einem Abstiegsplatz stehenden SSV Merten im Hennefer Sportpark.

(Text: Norbert Maibaum)