Zu Beginn der Partie zeigte sich das Team von Frank Schmitz, vor einer guten Zuschauerkulisse, als Bezirksliga-Aufsteiger fast gleichwertig. Obwohl sich in den ersten 15 Minuten Chancen für den FCH ergaben, gingen der VfR durch einen unhaltbaren Schuss in der 17. Minute überraschend in Führung. Doch dadurch ließ sich unsere Mannschaft nicht sonderlich beeindrucken und spielte konsequent und zielgerichtet weiter. So fiel nach 31 Minuten der verdient Ausgleich durch Kento Teranuma. Nur zwei Minuten danach erzielte Hasan Akcakaya das 2:1 und machte somit den Doppelschlag perfekt. Kurz vor der 2:1 Führung musste André Klug verletzungsbedingt das Spiel beenden und für ihn kam Muhammed Özdemir ins Spiel . Dieser brachte noch mehr Schwung in die Mannschaft und in der 39. Minute gelang Sakae Iohara der 3:1 Halbzeitstand.

 

In der zweiten Halbzeit merkte man der heimischen Mannschaft noch deutlicher an, dass sie sich vor dem Seitenwechsel verausgabt hatte. Dem Spieltempo der Elf von Sascha Glatzel konnte sie nichts mehr entgegensetzen. Mit den beiden Toren nach dem Wechsel, erst durch Aron Andreasson (50.) zum 4:1 und  dann wieder durch Iohara (72.) zum 5:1, wurde die nächste Pokalrunde erreicht.

 

Aufstellung: Altmann, Genesi, Hasemann, Andreasson, Akalp (76. Ickenroth), Okoroafor, Diehl, Akcakaya (64. Kouekem), Iohara, Teranuma und Klug (30. Özdemir).

 

In der nächsten Kreispokalrunde, dem Viertelfinale, muss unsere Mannschaft zum TuS Oberlar. Das Team aus der Kreisliga B bezwang den TuS Winterscheid mit 2:1. Das Spiel findet am Mittwoch,den 14.08, um  19:30 Uhr, auf dem Kunstrasenplatz in Troisdorf-Oberlar, Wim-Nöbel-Straße 2, statt.

 

(Text: Norbert Maibaum)

 

Sponsoren

Premiumpartner