Nach einer 1:2-Niederlage (1:0) bei Alemannia Aachen hat unsere angehende U15 (Jahrgang 2001) den Aufstieg in die C-Jugend Regionalliga verpasst. Stattdessen steigt nun Viktoria Köln auf, gegen die man im ersten Aufstiegsspiel der Dreierrunde vor einer Woche noch 3:3 (2:2) gespielt hatte.

Bei windig-kühlem Wetter am Aachener Tivoli entwickelte sich schon sehr früh ein recht zerfahrenes Spiel mit wenig gelungenen Kombinationen auf beiden Seiten. Unsere Mannschaft hatte zwar mehr Ballbesitz, aber kam kaum gefährlich vor’s Tor. Eine gelungene Aktion schloss Tim Giersiefer in der 15. Minute nach Vorarbeit von Finn Werner aus 12 Metern zum 1:0 ab. Im zweiten Durchgang genügten den Gastgebern zwei Konter um das Spiel zu drehen. Zunächst traf der Aachener Yilmaz aus halbrechter Position (41.), dann verwandelte Burlet einen Strafstoß zum 1:2 aus Hennefer Sicht (45). Bis auf drei Großchancen in der Schlussphase (67./68.) durch einen Fernschuss von Fabian Ruth und zwei Kopfbälle nach Eckbällen, gelang es unserer Mannschaft nicht mehr die Gastgeber entscheidend unter Druck zu setzen.

“Wir haben leider in den beiden Qualispielen nicht unsere beste Leistung abgerufen, hatten zudem vielleicht auch das nötige Glück nicht immer auf unserer Seite. So reicht es natürlich nicht für die Regionalliga,” so Trainer Nils Stieber.

Am Ende einer langen Saison reicht es so knapp nicht für Deutschlands höchste C-Jugend Spielklasse. Ein einziges mehr geschossenes oder weniger kassiertes Tor im Heimspiel gegen Viktoria Köln hätte die Qualifikation zu Gunsten unserer Mannschaft enden lassen. So gratulieren wir Viktoria Köln an dieser Stelle zum Aufstieg. Unser Team hingegen wird nächste Saison eine Liga tiefer um die Mittelrheinmeisterschaft spielen und versuchen den diese Saison von unserer U15 gewonnenen Titel zu verteidigen.

U15: Klein – Steitzer, Ruth, Tetang (70. Klein), Jelinic (52. Ahr)  – Werner (36. Mirbach), Philavanh, Shaked – Giersiefer, Wilke (65. Bird), Smajli.