Mit dem Ende der Saison 2014/15 wechseln wieder einige Hennefer Nachwuchsfußballer in die Jugendmannschaften der umliegenden Bundesligisten. Diesen Sommer sind es neun Talente zwischen acht und 17 Jahren. Innerhalb von drei Jahren haben damit rund 30 Kinder und Jugendliche über den FC Hennef 05 ihren Weg zu einem Bundesligisten gefunden.

“Darauf sind wir natürlich stolz. Aber das eigentlich Erwähnenswerte ist, dass wir es immer geschafft haben diese Abgänge in unseren Mannschaften zu kompensieren. Sonst stünden unsere Mannschaften heute nicht da, wo sie stehen,” findet Nachwuchsleiter Martin Jedrusiak-Jung.

Mit Nico Werner aus der U17, dem mit seiner Mannschaft unlängst der Aufstieg in die Bundesliga gelang, wechselt erstmalig ein Spieler “erst” zur A-Jugend aus Hennef in ein Nachwuchsleistungszentrum eines Bundesligisten. Bei Fortuna Düsseldorf wird Nico ab kommender Saison für deren U19 auf Torejagd gehen. “Für Nico freut es mich persönlich. Und sein verhältnismäßig später Wechsel zeigt, dass die Jungs auch in den älteren Altersklassen bei uns bestens aufgehoben sind,” so Jedrusiak-Jung, der Werner zwei Jahre trainierte. Natürlich stehe im Vordergrund, dass die eigenen Mannschaften ihre sportlichen Ziele erreichten. Außerdem sei es aber auch eine wichtige Aufgabe talentierte Kinder und Jugendliche fußballerisch und charakterlich weiterzuentwickeln. Wenn dann der Sprung zu einem Bundesligisten gelänge und sich die Jungs dort auch etablieren könnten, dann sei das eine große Anerkennung für die eigene Arbeit, so Jedrusiak-Jung weiter.

Der FC Hennef 05 wünscht allen seinen Talenten viel Erfolg und Spaß bei ihren neuen Herausforderungen in Köln, Leverkusen oder Düsseldorf: Nico Werner (U17 zu Fortuna Düsseldorf), Eren C. (U15 zu 1. FC Köln), Raoul E. (U12 zu 1. FC Köln), Luis L. (U11 zu 1. FC Köln), Fabian R. (U14 zu Bayer 04 Leverkusen), Hendrik S. (U13 zu Bayer 04 Leverkusen), Niklas S. (U10 zu Bayer 04 Leverkusen), Emirhan Ü. (U10 zu 1. FC Köln), Matteo G. (U8 zu Bayer 04 Leverkusen).