Am Sonntagabend bekamen 420 Zuschauer eine torreiche Partie zu sehen: Leider mit ungutem Ende für unsere Mannschaft. Gegen die U23 Borussia Mönchengladbachssetzte es eine 1:6 (1:1) Niederlage.

Marco Bäumer musste gegen die Zweitplatzierten Fohlen aus Gladbach ohne sieben Leistungsträger auskommen. Einzig die Viererkette mit Niewiadomski, Ehrenstein, Radschuweit und Yegenoglu nahm ihre gewohnte Formation ein. Davor bildeten Habl und Jamann die Doppel-Sechs . Die offensive Dreierreihe bestand aus Inger, Eck und Remagen. Im Sturm begann Bouallal.

Die Anfangsphase konnte unsere Elf ausgeglichen gestalten. In der 15. Minute aber foulte Radschuweit Giuseppe Pisano im eigenen Strafraum. Für den fälligen Elfmeter trat der Gladbacher Brandenburger an. Monjeamb parierte den Ball zunächst, konnte den Nachschuss aber nicht mehr halten: 0:1 für die Gäste. Unser Team stand in der Folge nicht immer defensiv sicher, aber warf sich leidenschaftlich in die Zweikämpfe und konnte gelegentlich Akzente in der Offensive setzen. Bis zur 40. Minute mussten die Hennefer Fans sich gedulden. Remagen traf per platziertem Fernschuss ins Eck und sorgte zum psychologisch günstigem Zeitpunkt, kurz vor dem Pausenpfiff, für die bis dato etwas schmeichelhaften Ausgleich. Mit Beginn der zweiten 45 Minuten erspielten sich die favorisierten Gäste ein deutliches Chancenplus, agierten jedoch zunächst zu unentschlossen vor dem Hennefer Tor. In der 59. Minute erzielte der starke Gladbacher Stürmer Pisano den erneuten Führungstreffer und legte in der 67. mit seinem zweiten Tor nach. Unsere Mannschaft musste nun mehr riskieren und wurde offensiver. In der 69. Minute sahen Yegenoglu und der Gladbacher Lenz nach einem etwas unübersichtlichen Gerangel im Strafraum jeweils die rote Karte. Offenbar warf das unser Team endgültig aus der Bahn. In der 79. Minute traf der eingewechselte Sezer zum 1:4. Der Gladbacher Rechtsaußen Matthias Zimmermann überwältigte Monjeamb dann noch einmal in der 87. Minute, ehe Pisano dann mit seinem dritten Treffer dem Torreigen ein Ende setzte.

Trainer Marco Bäumer war nach Abpfiff der Partie sichtlich enttäuscht:

“Ich habe vor dem Spiel vor der für mich spielstärksten Mannschaft der Liga gewarnt. Auch wenn wir sehr viele Ausfälle zu verkraften hatten, dürfen wir uns auf gar keinen Fall so präsentieren wie wir es in der Schlussphase getan haben.”

“Ich hatte vor dem Spiel gesagt, dass die Mönchengladbacher für mich die stärkste U 23 der Liga sind. Dass das nicht einfach dahergesagt war, dürfte jeder mitbekommen haben. Auch wenn wir viele Ausfälle hatten, darf man sich nicht so präsentieren, wie wir es in der letzten Viertelstunde getan haben”1:6 gegen Mönchengladbach: Am Ende bricht Hennef ein | GA-Bonn – Lesen Sie mehr auf:
http://www.general-anzeiger-bonn.de/sport/regio-fussball/news/Am-Ende-bricht-Hennef-ein-article1578942.html#plx808315257
“Ich hatte vor dem Spiel gesagt, dass die Mönchengladbacher für mich die stärkste U 23 der Liga sind. Dass das nicht einfach dahergesagt war, dürfte jeder mitbekommen haben. Auch wenn wir viele Ausfälle hatten, darf man sich nicht so präsentieren, wie wir es in der letzten Viertelstunde getan haben”1:6 gegen Mönchengladbach: Am Ende bricht Hennef ein | GA-Bonn – Lesen Sie mehr auf:
http://www.general-anzeiger-bonn.de/sport/regio-fussball/news/Am-Ende-bricht-Hennef-ein-article1578942.html#plx808315257
“Ich hatte vor dem Spiel gesagt, dass die Mönchengladbacher für mich die stärkste U 23 der Liga sind. Dass das nicht einfach dahergesagt war, dürfte jeder mitbekommen haben. Auch wenn wir viele Ausfälle hatten, darf man sich nicht so präsentieren, wie wir es in der letzten Viertelstunde getan haben”1:6 gegen Mönchengladbach: Am Ende bricht Hennef ein | GA-Bonn – Lesen Sie mehr auf:
http://www.general-anzeiger-bonn.de/sport/regio-fussball/news/Am-Ende-bricht-Hennef-ein-article1578942.html#plx808315257

Die Gladbacher gewannen verdientermaßen das Spiel, wobei die Höhe des Ergebnisses sicher mit etwas mehr Konzentration in den Schlussminuten vermeidbar gewesen wäre. Nächsten Samstag (Anstoß 13 Uhr) spielt unsere Elf in Bottrop gegen die U23 des FC Schalke 04. Diese befinden sich zurzeit auf dem 15. Tabellenrang, acht Punkte vor unserer Mannschaft.

FC Hennef 05: Monjeamb, Ehrenstein (74. Moog), Radschuweit, Yegenoglu, Niewiadomski, Habl, Inger (74. Reitz), Jamann, Remagen, Eck (82. Binot), Bouallal.

FC Hennef: Monjeamb, Ehrenstein (74. Moog), Radschuweit, Yegenoglu, Niewiadomski, Habl, Inger (74. Reitz), Jamann, Remagen, Eck (82. Binot), Bouallal.1:6 gegen Mönchengladbach: Am Ende bricht Hennef ein | GA-Bonn – Lesen Sie mehr auf:
http://www.general-anzeiger-bonn.de/sport/regio-fussball/news/Am-Ende-bricht-Hennef-ein-article1578942.html#plx35257439
Sponsoren

Premiumpartner