Zwei überzeugende Siege – und leider eine schlimme Verletzung! Das ist die Bilanz der beiden Vorbereitungsspiele gegen die Regionalligisten 1.FC Kaan-Marienborn (2:0) und TV Herkenrath (5:1).

Denn das zweite Spiel war in zehn Minuten vor Schluss bei klirrender Kälte (-2 Grad) längst gewonnen, als Marius Ehrenstein verletzt zusammenbrach. Einen Tag später war die traurige Diagnose klar: „Er hat leider einen Kreuzband- und Innenbandanriss, wird am Freitag operiert“, erklärte Dirk Hager, unser Sportlicher Leiter. Er wird damit lange ausfallen – was die Freude über den Erfolg doch deutlich überschattete.

Den Herkenrathern konnte man trotz des frühen Führungstreffers der Gäste (9.) anmerken, dass sie nicht eingespielt waren, unser Team schlug jedoch durch einen beherzten Rechtsschuss von André Klug (14.) schnell zurück. Ein Strafstoß von Marius Ehrenstein (43.) und ein Kopfballtor von Yannick Genesi (45.) stellten schon vor der Pause die Weichen auf Sieg.

Nach dem Seitenwechsel agierten die Gäste nach etlichen Wechseln noch weniger als Einheit, was Sven Brand (51.) und unseren Neuzugang Kento Teranuma weitere Treffer ermöglichte. Durch noch mehr Wechsel ging danach auf beiden Seiten die Linie verloren. Insgesamt aber ein toller Erfolg gegen den klassenhöhereren Gegner, wie auch einige Tage zuvor.

Denn bei trockenem Wetter um die 5 Grad zeigte unsere Mannschaft im anderen Vorbereitungsspiel gegen den 1.FC Kaan-Marienborn (Foto) eine gute Leistung. In beiden Halbzeiten hatte das Glatzel-Team den größeren Ballspielanteil und somit ging der Sieg auch in Ordnung.

Die erste und beste Chance hatte zu Beginn der Begegnung hatte der Gast, nach einem strammer Schuss an die Latte. Als nach einer guten halben Stunde André Klug nach einem Ballverlust des RL-Tabellen-15. den Ball eroberte und diesen auf Winterneuzugang Nils Remagen weiterleitete, zog dieser aus etwa 20 Meter ab und traf zur 1:0-Führung. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff gelang Spielmacher Johannes Jahn nach Mithilfe durch einen Gästeverteidiger das 2:0.

Im zweiten Durchgang konnte sich unser zweiter Torwart Niclas Kirhoff besonders auszeichnen. Er entschärfte einen scharfen Schuss und lenkte diesen zur Ecke. Kurz vor Spielende schloss Jan-Lucca Westerkamp ab, seinen Schuss aus spitzem Winkel parierte der Schlussmann der Gäste.

Drei Siege aus drei Spielen – bisher kann sich die Vorbereitungsbilanz sehen lassen.

(Text: Peters/Maibaum, Foto: fupa.net)